rulururu

post Ulrike S. leyt sich Lore vom Balkan

Mai 24th, 2014

Abgelegt unter: Ukelei — Frolln Schmoll @ 19:55

Vorschlag:
Auf einem zweifelhaften Ukas beruhende, vorgeblich freie Meinungskundgebung in Brüder-oder Nachbarstaaten beziehungsweise in allen Ländern, die solches gerne werden möchten.

2. Ein bahnbrechender Erfolg: nicht der ukrainische, wie man meinen möchte, sondern der bulgarischen Archäologie: die Balkan-Loreley, durch jüngste wissenschaftliche Ausgrabungen beglaubigt!

sirena1.jpg


Zweitmeinung:

Nicht zuletzt: Zeit für eine neue zarte Blüte aus den Botanischen Lehrgedichten:
Kehr nicht um die Akelei
Auf U
Das ist dumm
Und ist der Blum
Nicht einerlei

Und hoch

post Der Herr Hymnenmeister ist so frei

Mai 24th, 2014

Abgelegt unter: Ukelei — Frolln Schmoll @ 19:50

Spottwort für die landschaftlich interessante, indes etwas abgelegene -> Uckermark, Herkunftsmark tüchtiger FDJ-Funktionärinnen und bisher aller deutschen Kanzleretten. Der Versuch, wegen Letzterer statt Ukelei die Bezeichnung »Merkelei« durchzusetzen, schlug am 28. April 2009 um 16:29 Uhr desaströs fehl. Wohingegen wir voraussichtlich auf der nächsten Gewinnerseite völlig undesaströs das Erscheinen der vierteltausendsten Folge der Besserwisser-Novela unseres bewährten Kunstdirektors Wernère »Dewi« D. aus dem angelegenen Saarbrücken feiern dürfen.

Heutige Kalenderblattweisheit:

Wenn drunten in der Ukelei
Die Völker aufeinanderschlagen,
Dann solltestu was andres fragen
Als »Was ist schon dabei?«

Luke Zwei:

Nix dabei

Wo die alten Unkeln schunkeln
Sollstu nicht im Dunkeln munkeln.
Lieber in der Ukelei.
Denn da ist ja nix dabei.
In der scheenen Ukelei,
In der kleenen Ukelei.

Warum lässt man Kinder häkeln,
Die sich vor dem Häkeln ekeln?
Niemals wieder Häkelei!
Lasst die Häkelsklaven frei!
Besser in die Ukelei.
Denn da ist ja nix dabei.

Lieber sie der Ukel weihen.
Füttert sie mit Schnukeleien.
Kränzt sie be mit Akelei.
Denn da ist ja nix dabei
In der scheenen Ukelei,
In der kleenen Ukelei.

Denn da ist ja nix dabei
In der scheenen Ukelei,
In der kleenen Ukelei.

Schmollswinkelhymne
Melodievorschlag

Die FrollnSchmollsche Winkelei
Ist heut wieder mal so frei:
Man bringt voll und fett
Eingesandts komplett
Ohne jegliche Verstümmelei.
Die FrollnSchmollsche Winkelei.
Die FrollnSchmollsche Winkelei.

Wo ist mancher Text geblieben,
Den wir unter Mühen schrieben,
Zum Veröffentlichungszweck?
Weg.

Doch er ist nicht ganz verschwunden,
Er wird bei FrollnSchmoll gefunden.
Und man liest ihn ganz und voll.
Toll.

Die FrollnSchmollsche Winkelei
Ist heut wieder mal so frei:
Man bringt voll und fett
Eingesandts komplett
Ohne jegliche Verstümmelei.
Die FrollnSchmollsche Winkelei.
Die FrollnSchmollsche Winkelei.

Ja, das Besserwisserspiel
Kürzt die Texte wo es will.
Niemals tut so was FrollnSchmoll.
Jawoll!

Hei, die Schmollsche Winkelei
Spielt seit sieben Jahren bei
Hamburg an der Elbe Au.
Genau.

Die FrollnSchmollsche Winkelei
Ist heut wieder mal so frei:
Man bringt voll und fett
Eingesandts komplett
Ohne jegliche Verstümmelei.
Die FrollnSchmollsche Winkelei.
Die FrollnSchmollsche Winkelei.


Awww! Wie lieb, verehrter Herr Lürikmeister! Eine Winkelhymne!
Und dass Sie das Frolln als voll und fett bezeichnen… ach, was soll’s. Immer Ehrlich bleiben – passt schon!

Aber was haben sie denn nur alle schon mit Weihnachten?

Fragt sich gerührt Ihr Frolln Schmoll, voll und fett, wie es ist

Aus dem ewig weisen Poesiealbum:

»Conchita die singende Bartwurst«, die einzige Bartwurst, die auch mit geschlossenen Lippen singen kann, ist in der GZPS (»Germany-Zero-Points-Show«) gereist »wie ein Phoenix« Das ist doch auch schön.

Und hoch

post Arno Erich C. aus Witten taucht ab

Mai 24th, 2014

Abgelegt unter: Ukelei — Frolln Schmoll @ 19:42

Erstmeinung: Ukelei ist die gänzlich in Vergessenheit geratene potthässliche Schwester der schönen Loreley. Sie sieht ungefähr so aus, wie Reinhard Lettau einmal eine unschöne Frau schilderte: »Bei der Gestaltung ihrer Gesichtszüge hatte die Natur sich Freiheiten erlaubt, die ihr gesellschaftlich zum Nachteil gereichten.« Die Ukelei ist nur noch sehr viel schlimmer und wirklich überaus grauslich anzusehen.
Dabei arbeiten Loreley und Ukelei partnerschaftlich zusammen: Wenn der Schiffer, vom engelgleichen Gesang der Loreley und ihrer überirdischen Schönheit sowohl betört wie auch geblendet, mit seinem kleinen Kahn auf die Klippen geschrammt ist und in den Fluten des Rheins versinkt, blubbert ihm in den letzten Augenblicken seines Lebens die Ukelei entgegen: »Komm zu mir, Liebling, ich hab’ dich zum Fressen gern!« Und das tut sie dann auch …

Zweitmeinung: Ukelei ist andererseits vielleicht auch eine Akelei, der New-Age-besessene Findhorn-Freaks das Ukulelespiel beigebracht haben.

Und hoch

post Mackenzie Aleckcliste aus Kaelyn’s Caisleán, gerade noch rechtzeitig für Weihnachten

Mai 24th, 2014

Abgelegt unter: Ukelei — Frolln Schmoll @ 19:39

UKELEI
Nach einer alten rheinischen Sage hatte Loreley noch eine Schwester: Ukelei, die eine Flussbiegung weiter am anderen Rheinufer saß und ihr schwarzes Haar bürstete. Allerdings hatte sie nicht den selben Liebreiz wie ihre Schwester, ja, sogar das in England noch heute gebräuchliche Adjektiv “ugly” soll sich von der “Ukelie” ableiten. Da sich nun kein Schiffer von ihr betören lies, stürzte sie sich aus Eifersucht und Neid auf ihre schöne Schwester in den Rhein, wo noch heute auf dem Grund des Flusses gefundene silbrig-glänzende Schuppen von den Haaren der Ukelei zeugen…

UK-ELEI

Da in der anglikanischen Kirche auf das Kyrie nur ein Elei folgt (Elei-Son wird als nicht ursprünglich abgelehnt, denn “son” deutet auf Abstammung hin), stellen viele Komponisten von Messen eine Variante des Kyrie speziell für das United Kingdom zur Verfügung, die dann als UK-Elei bezeichnet wird.

UKELEI

wie die Ukulele, nur kleiner. Da für virtuoses Spiel jedoch extrem dünne Finger erforderlich wären, wird die Ukelei überwiegend nur noch als Christbaumschmuck verwendet, die eigentliche Funktion als Musikinstrument geriet fast völlig in Vergessenheit.

Wie jetzt “..das wird im Shop aber als Gitarre bezeichnet”? Sag’ ich doch: “in Vergessenheit geraten”!

Legion sind die Musikeranekdoten über kleine Instrumente - angefangen vom Trompeter, der seine Taschentrompete vermisste und sie schießlich als Spitze auf dem Weihnachtsbaum entdeckte (den hatte seine Frau mit den Kindern zusammen geschmückt), bis hin zum Flötisten, der während des Konzerts die Pikkoloflöte in der Brusttasche seines Fracks verwahrte, um sie warm zu halten, und schließlich doch seinen Einsatz verpasste - die Tasche hatte nämlich ein kleines Loch und das Instrument war ins Futter der Frackschöße abgerutscht.

Aber ich schweife ab - zurück zum Thema.

UKELEInigkeit
Ein Schlagloch führt zur R-Ukelei
im Auto, auch zur Sch-Ukelei,
höchst störend bei der N-Ukelei
von Schampus (vor der F-Ukelei)!

Und hoch

post Ulrike S. hat den Dreh raus

Mai 6th, 2014

Abgelegt unter: Mustio — Frolln Schmoll @ 18:11

Vorschlag:
Die Devise all derer, die beherzt zu jeder Gelegenheit ihren eigenen Senf beisteuern oder davon überzeugt sind, dass sie es müssten. In diesem Sinne der Vorschlag:

Die Kreuzung aus „Mus i denn“ und „Ti amo“. Geschrieben in den 1980-er Jahren mit der unverhohlenen Absicht, den ultimativen Schlager zu schaffen. Den unbekannten Komponisten ereilte ein schreckliches Schicksal, denn er fiel der absoluten Vergessenheit anheim. Es tauchte auf am Himmel ein neuer Stern, sein Name war Hansi Hinterseer. Der Rest ist Geschichte.

Zweitmeinung:
Die praktische Schnurrbart-Dreh-und-Wutzelmaschine. Warum sollen eigentlich nur die Zahnbürsten elektrisch sein dürfen? Gegen diese subtile Form der Diskriminierung kämpft die weltweite Mustio-Bewegung (s. Bild)

mustio.jpg

Merke: in the Southern Styria, the Most is a must!

Und hoch

post Der Herr Lürikmeister hat Vergorenes im Geblüt

Mai 5th, 2014

Abgelegt unter: Mustio — Frolln Schmoll @ 18:39

Begriff aus der Christlichen Seefahrt (engl.): es dringend heilig Habender; ital.: Santo subito

Heutige Kalenderblattweisheit:

Das Darfstu und sein Mustio
Zerwüsteten die Wüste
Und taten sich gar anderviel
Zu beiderlei Gelüste.

Duestio

Mus oder was?

Mus oder Mustio; das ist hier die Frage:
Obs Jever im Gemüt oder Jenever,
Wacholderbeer, ein See von Plagen,
Vergären zum Genuss? Trinken - Schlafen -
Nichts weiter! Und zu wissen, dass ein Kater,
Das Kopfwehn und die weichen Knie enden,
Die unseres Fleisches Mustio, ’s ist ein Mus,
Aufs innigste zu wünschen. Ja, das ist’s.

Aus dem ewig weisen Poesiealbum:

»Liga kennt keine Liebe.«

Dem Herrn Kunstdirektor gespendet mit besten Wünschen für einen baldigen Wiederaufstieg des 1. FC und ihm vorerst ein Tränentüchlein gereicht.

Und hoch

post Arno Erich C. gibt auch seinen Senf dazu

Mai 5th, 2014

Abgelegt unter: Mustio — Frolln Schmoll @ 18:34

Erst-Senf: Von engl. mustard = Senf. Senffarbene Hunderasse, in Gestalt und Charakter dem Mops sehr ähnlich. Er bevorzugt für seine Ernährung Knackwürstchen und Wienerle, da selbige mit seiner Fellfarbe besonders harmonieren. Diese Vorliebe beweist den Sinn des Mustio für Farben und Ästhetik. Vor Nachahmern und Trittbrettfahrern (siehe beiliegendes Bild) kann nur gewarnt werden!

hotdogs-moepse.jpg

Zweit-Senf: Von dem bayerischen Erfindergenie Alois Bichl-Düsenmoser erfundener Overall in der Farbe des Weißwurst-Senfs, damit beim Weißwurstessen die Senfflecke nicht auffallen. Diese sind unvermeidlich, weil zur Weißwurst auch eine Menge Bier getrunken wird, und mit steigendem Promillepegel bekleckert der Weißwurst-Esser in zunehmendem Maße seine Klamotten.

Dritt-Senf: Mustio-Anagramme gibt’s in Hülle und auch Fülle: OSTIUM, MOTIUS, SUOMIT, TOMISU, TUSOMI, TISUMO, OSMUTI, ISTUMO, USTIMO - genau 6-Fakultät! Aus den von einem Permutationsprogramm erzeugten 720 Stück (siehe Anhang) mag sich der geneigte Leser eines, mehrere oder auch ganz viele nach seinem Gusto (aber nicht Gustio!) aussuchen.

Und hoch

post Mikhaylo Nakhaba aus Zamok Lyuba will have Mustard with the Mus

Mai 5th, 2014

Abgelegt unter: Mustio — Frolln Schmoll @ 18:24

MUST-I-O
Englisch für eine Pflichtaufgabe, deren Erfüllung viel Überwindung verlangt - etwa wenn im “Dinner for One” Butler James das (schmerzhafte)Zusammenschlagen der Hacken gern vermeiden würde und daher fragt: “Must I?” und Miss Sophie mit Arbeitgebercharme (nämlich im Ton verbindlich, in der Sache jedoch kompromisslos) antwortet “Just to please me, James!”…

MUS-TIO
spanisch für einen älteren Verwandten (Onkel), der - weil zahnlos - sämtliche Speisen nur klein zerhackt und durchgedreht (als Mus) zu sich nimmt…

MUSTIO
englischer Ausruf, falls sich der Senf (”mustard”) als ungewöhnlich scharf erweist, ähnlich “FEURIO”, “MORDIO” etc.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)