rulururu

post Der Herr Lürikmeister erklärt die Notwenigkeit des Fastens

Februar 19th, 2013

Abgelegt unter: Mannose — Frolln Schmoll @ 19:36

MANNOSE

f; Rückstand nach Ein- bzw. Austrocknung des aus den Früchten des -> Mannisbaums gewonnenen -> Mannismuses nach Verlust seiner Aromastoffe (s. a. -> Manna); der ungezügelte Genuss der M. führt zu -> Mannamannose

Heutige Kalenderblattweisheit

Wir einfachen Arbeiter im Weinberg des Herrn können auch am Rosenmontag fröhlich sein.

Zwinose:

O Carneval

Jährlich, wenn des Carnevales
Höchste Zeit gekommen ist,
Ziehen Narren durch die Stadt,
Helauen und bepinkeln alles.
Was wohl die Stadt verbrochen hat?

Erbrochen stinkts an allen Orten.
Man wird betrunken mächtig mutig,
Torkelt, lallt und schlägt lang hin,
Danach sich auch die Nasen blutig.
O Carneval, ist das dein Sinn?

Anderen Menschen lästig fallen,
Betrunken durch die Gassen schwärmen,
Dort Müll und Leergut hinterlassen,
In fremden Fluren nächtens schwallen:
Für so was soll man sich erwärmen?

Niedrigste Instinkte wallen
Auf und ab und wieder auf.
Wenn Hausfraun ihre Keulen schwingen
Und trunkne Männer kindisch singen,
Nimmt das Elend seinen Lauf.

Aus dem ewig weisen Poesiealbum:

Erst kam Propter, Praeter kommt später.

Und hoch

post Arno Erich C. teilt sein Brot brüderlich

Februar 19th, 2013

Abgelegt unter: Mannose — Frolln Schmoll @ 19:27

1st-Mannosierung: Sexualneurotische Störung bei extrem emanzipierten Frauenzimmern. Sie äußert sich in Überempfindlichkeit gegen männliche Komplimente, die als Sexismus-Attacken fehlgedeutet werden. Aufgrund der gleichzeitig vorhandenen Antriebsschwäche alarmieren sie erst um mindestens ein Jahr verspätet, dafür aber mit desto heftigerem Rummel die Medien und bauschen harmlosen nächtlichen Flirt an der Hotelbar zu sexuellen Übergriffen auf.

2nd-Mannosifikation: Der Widerwille gegen das Manna, von dem das Volk Israel vierzig Jahre lang auf seiner Wanderung durch die Wüste Sinai zu leben genötigt war. Der Mehrzahl hing diese Kost zum Halse heraus. Auf die des Mannas überdrüssigen Israeliten geht der Ausruf »Mannomann!« zurück.

Und hoch

post Ulrike S. misst mit zweierlei Maß

Februar 19th, 2013

Abgelegt unter: Mannose — Frolln Schmoll @ 19:25

- das ist freilich übel, der besagte Schwund in der Mannheimer Dudenstraße. Eine solche Schandtat hat es verdient, mit einem eigenen Fremdwort bedacht zu werden!

Vorschlag:
A man for a nose - eine altenglische Maßeinheit, die vermutlich auf normannische Tradition zurückgeht. Sie wurde jedoch bereits im 13. Jahrhundert wieder abgeschafft, aufgrund der häufigen Übergriffe mit Gesichtsverstümmelung. Seither behilft man sich auf den britischen Inseln mit jenen seltsamen Maß- und Mengenangaben, die kein Außenstehender begreift, die sich aber offenbar besser bewährt haben.


Zweitmeinung:

Reine Psychose ist es hingegen, hinter dem Attentat des Krümelmonsters ein Attentat des Konkurrenzkonzerns zu vermuten! Dem sitzt vielmehr selbst noch der Schreck in den Knochen

Damit das auch einmal gesagt ist.

Und hoch

post Micky Smartypants aus Berlin-Narrhallottenburg steht seinen Mann

Februar 19th, 2013

Abgelegt unter: Mannose — Frolln Schmoll @ 19:22

MANNOSE
Maskulines Pendant zum PMS - wenigstens behauptet das die Union Feministischer Urologinnen, der auch für eine flächendeckende Kastration aller Männer über 40 eintritt: während frau bei jüngeren Männern pathologisch schwanzgesteuerte Verhaltensmuster noch als tolerierbare Begleiterscheinungen von Lustgewinn und Fortpflanzung ansieht, seien diese im Verein mit Bierbauch und Haarausfall nur noch penetrant (sic!) nervend, lästig, bestenfalls lächerlich (auch, wenn Charlie Chaplin, Pablo Picasso und Jopie Heesters das naturgemäß ganz anders sehen - aber diese gelten ja auch als Verfechter einer pragmatischen Herangehensweise: “Wenn’s geht, geht es!”)

MAN-NOSE
“An der Nase des Mannes erkennst Du seinen Johannes…” weiß frau seit langer Zeit - wen wundert es, dass “Man-Nose” als Pseudoanglizismus eines der unzähligen umgangssprachlichen Synonyme ist für Brunzrüssel, Einhandflöte, Genusswurzel, Hemdspreizer, Pumpenschwengel, Wünschelrute, Zauberstab…?

MANNOSE
Viele Künstler entfachen einen “Hype” - man kennt die Beatlemania, die Spice-Mania, auch Psy-Chose - und Fans des Ausnahmemusikers Manfred Mann (vor, während und nach der Earth Band) haben eine Mannose!

Und hoch

post Zu Ulrike S. Kam el Abdul und Trampelt (h)ier Und die Karl-Aua-Kasse läuft über…

Februar 5th, 2013

Abgelegt unter: Medulla — Frolln Schmoll @ 23:52

Vorschlag:
In Wahrheit nur ein landläufiger Plural: Wia vülle Medulla mochn’d Österreicha bei da Schieweem? - Vülle!

Andere behaupten jedoch:
Medizin-Test-Dummie, Einsatzgebiet vorzugsweise für den Selbstversuch mit wirkungslosen Halsbonbons.

Zweitmeinung:
Schauriges Halsgeschmück, Relikt aus grauer Vorzeit und Götzenbild tiefsten Aberglaubens. (Angeboten auf einer Website mit dem sinnigen Titel Fossil Schmuck; s. Bild). Da läuft es einem schon kalt über den Rücken.

fossil-charm-gartenzwerg.jpg


Zu guter Letzt
- eine sagenhafte Gestalt aus dem Orient:
Das Dromedar des Abdul Abdulla
blickt Mittags gen Süden und macht einen Brulla
So nannte er es voll Stolz Medulla

Und hoch

post Eva S. aus Augsburg suppt es durch Mark und Bein

Februar 3rd, 2013

Abgelegt unter: Medulla — Frolln Schmoll @ 12:03

Der Köchin markerschütternder Schrei, wenn wegen des Überdrucks im Dampfkochtopf der Deckel davonfliegt und die Rinderbrühe einschließlich der Markknochen durch die Küche suppt.

Und hoch

post Micky Smartypants hat was gegen verhunzte Namen…

Februar 3rd, 2013

Abgelegt unter: Medulla — Frolln Schmoll @ 12:01

MEDULLA
(zoologisch) Kreuzung aus Medusa und Qualle. Wer allerdings annimmt, das Ergebnis einer umgekehrten Paarung sei ein Quassie, der irrt.)

MEDULLA
Plug-In für Office-Software, das aus überlangen Namen (die daher nicht in Teilnehmerlisten auf Fachtagungen, Elternabenden usw. passen) einen für verzichtbar gehaltenen Anteil entfernt. Sein Name leitet sich ab von dem, was während eines Testlaufs z.B. bei Dr. Biereigel-Klein (Hannover), Dr. Mack-Ziegler (Hollstadt), Dr. Behlen-Wilm (Düsseldorf), Dr. Rühlmann-Möckern (Leipzig), Dr. Meyer-Schaub (Schmallenberg), Dr. Pruss-Kaddatz (Bielefeld) hier gleichermaßen gestrichen wurde.

MEDULLA: Psychologisch betreutes Wohnprojekt für depressive Minderjährige.
Aus “Dr. Murkes gesammeltes Schweigen” kennt man die patente Kantinen-Bedienung “Winfriede-Ulla”, abgekürzt “Wulla” gerufen. Oh ja, Eltern können grausam sein! Wie sonst könnte man sein Kind etwa auf den Namen “Medea-Ursula” taufen (lassen)? Und kann man als Kind und Heranwachsende(r) noch so manchem Vornamen durch Auslassen, Verkürzen, Zusammenziehen ein Großteil seiner Peinlichkeit nehmen - aber ein Med-chen (Pardon! Dieser Kalauer verfolgte das bedauernswerte Geschöpf durch die ganze Grundschule und noch bis in die siebte Klasse hinein), das von seinen Eltern durch laute Rufe vor dem Schultor wie “Medulla! Du hast dein Pausenbrot vergessen!” dem Spott der Mitschüler gnadenlos ausgeliefert wird, hat keine Wahl. Wer einmal “Med
ulla” hieß, wird diesen Namen nie mehr los und kann nur noch hart werden, mit verbissener Würde und Distanziertheit hinnehmen, was in den A
ugen der Anderen als Beschimpfung, Verhöhnung, im mildesten Fall aber als Provokation gedacht war, und versuchen, dem Angriff durch den Anschein von Ungerührtheit die Spitze zu nehmen. Nun, so manche Entscheidung für ein Studium der Psychologie wurzelt in der tief verborgenen Hoffnung auf eine gründliche Selbsttherapie - heute ist ihr Wohnheim-Projekt “Medulla” Synonym für erfolgreiche Arbeit mit gedemütigten, mißhandelten Kindern. Hoffen wir, dass es hilft - auch ihr. Wenigstens weiß sie inzwischen, dass sie nicht allein ist mit dem Problem!

Und hoch

post Arno Erich C. zeigt uns die Kehrseite

Februar 3rd, 2013

Abgelegt unter: Medulla — Frolln Schmoll @ 11:54

Erst-Medullation: Im Gegensatz zur Medusa (der griechischen Horror-Monsterfrau mit sich ringelnden Giftschlangen statt der Haare), deren Anblick jeden Betrachter zu Stein erstarren ließ, ist die MEDULLA ihr maritimes Gegenstück: Auf dem Kopf wachsen ihr Tentakel und lange Quallenfäden, deren Berührung sofort tödlich ist. Wer so leichtsinnig ist, sie auch nur anzublicken, quillt, von namenlosem Entsetzen gepackt, zu einer grünlich-lila schillernden Blubberblase auf und zerplatzt. Zurück bleibt nur eine Masse aus glibberigem Schleim, den die Medulla mit Behagen aufschlürft.

Zweit-Medullisierung: Die Medulla ist gewissermaßen die Kehrseite oder das Gegenteil einer Medaille. Wenn dem Inhaber einer Goldmedaille nachträglich die Verwendung unerlaubter Mittel, verabreicht z. B. vom chinesischen Sportarzt Dr. Do Ping, nachgewiesen wird, geht er seiner Medaille verlustig. An ihrer Statt wird ihm als Symbol seines schändlichen Betruges die Medulla umgehängt, eine von einem Kranz bunter Giftpillen umkringelte Kakerlake, in Plexiglas eingegossen. Da hilft ihm auch keine Beichte bei einer berühmten Showmasterin, besonders wenn er nur das zugibt, was alle schon längst wissen.

Dritt-Medullifikation: Ruhrpott-typische Verballhornung von Namen italienischer Eissorten. Eine Castroper Hausfrau verlangte in der Eisdiele: »Eine Kugel Medulla und eine Stratulla!« Der Italiener servierte ihr, ohne mit der Wimper zu zucken, Melba und Stracciatella.

Und hoch

post Der Herr Lürikmeister greift ein

Februar 3rd, 2013

Abgelegt unter: Medulla — Frolln Schmoll @ 11:47

Fachausdruck in der Textilindustrie; M. bezeichnet den sog. -> Eingriff sowohl bei langen wie bei kurzen -> Feinrippschlüppern, nicht aber das Eingreifen von Ordnungskräften; dieser Eingriff heißt -> Zugriff, wird aber auch an der M. anlassbedingt vollzogen

Heutige Kalenderblattweisheit

Rainerle B. ist alles rein
Bis zu seinem vierten Wein.
Dann will mit Ulla er im Bett.
Sexistisch? Klar. Doch auch ganz … Auauauauuu!

Zwoatligula:

Das ging vor so 90 vor

Grausam quält Senator Sulla
Roma bis auf die Medulla.
»So kann ich den Staat erretten«
Spricht er. »Römer, wolln wir wetten?«
Denn nicht nur Senator ist er,
Er ist auch Finanzminister.

Grausam quält Minister Sulla
Roma bis auf die Medulla.
»Jeder, der den Staat beraubte,
Büßt es jetzt mit seinem Haupte.
Sein Vermögen zieh ich ein;
Etwas Strafe muss halt sein.«

Grausam quält Diktator Sulla
Roma bis auf die Medulla.
Kaum kann es der Römer fassen:
Das füllt der Republik die Kassen.
Steuern zahlt der Römer reichlich,
Sonst gibts Folter. Unausweichlich.

Alle Kassen sind nun voll.
Res Publica glänzt wieder toll.
Felix Sulla voller Glück
Zieht sich auf sein Gut zurück.
Nimmermehr quält Landwirt Sulla
Roma bis auf die Medulla.

Aus dem ewig weisen Poesiealbum:

Bass ist dicker als Bluter.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)