rulururu

post Micah Ohola-Osoba aus Dvorac Karlottka hat die Hosen an

Dezember 29th, 2012

Abgelegt unter: Jaktation — Frolln Schmoll @ 13:04

JAKTATION
Existenzphilosophischer Begriff. Heidegger grenzt bloßes Vorhandensein, das etwa Dingen zu Eigen ist, ab vom Dasein, das vom Bewusstsein des Seins, Selbstreflexion und bewusster Gestaltung der Existenz gekennzeichnet ist. Ist der Mensch als in die Welt hineingeworfener dieser Reflexion nicht fähig, verbleibt er, geworfen da liegend, im Zustand der Jaktation. In ironischer Übertragung auf ein unreflektiertes, bewusstseinloses, quasi dinghaftes da-Liegen wird beispielsweise ein Fußballspieler, der sich nach einer geringfügigen Berührung theatralisch fallen lässt und minutenlang bewegungslos liegen bleibt, gern gefragt: “Na, fertig mit der Jaktation?”

JAKTATION
Vorgang des Anlegens von Oberbekleidung. Gegenteil: Enthosung.

JAKTATION
Herrscht Chaos in der Packstation
(die Lage ist von Kack dat Klon!)
und einer prahlt. “Ich pack’ dat schon!
Bei euch ist ab der Lack davon!”
(hat nix zu tun mit Laktation),
dann nennt man dieses Jaktation!

Und hoch

post Der Herr Lürikmeister will uns nicht fertig machen…

Dezember 24th, 2012

Abgelegt unter: Jaktation — Frolln Schmoll @ 16:52

Bedienunsangleithund:

1.Zum Bedien von der Jaktati™ zulassen an, aufne schraupVentiell & betatiger das “JaktatiON” am green Hebbl kaftig drukken bis ANlaB. Jaktati™ hacksen

2.Nach der Jaktati™ alles fertik zerhacksen: Dann drukk “JaktatiOFF” red Hebbl lass Wasser und schlieB schraupVentiell !

©Hanjifuji Corp. Tokyo Japan

Heutige Kalenderblattweisheit

Advent ist Tango - Tannebaum ist Cha-Cha-Cha.

Zweitaktation

Hadweend

Das Erstle pennt
Das Zweitle flennt
Das Drittle rennt,
Balds Viertle brennt.
Papst Benetwitt zwitschert
»Hadweend, hadweend.«
Am Mondag draauf
(Dessaachischdir.
Desglaabschdumir)
Gehts Törle aauf.
Dann steht …
- Ach, machen Sie das doch selbst fertig. Sie sind doch erwaxen, odrr.

Aus dem ewig weisen Poesiealbum

Entenlarvenentlarven ist wie weiße Eulen nach Athen.

Und hoch

post Stillende Nacht mit Arno Erich C.

Dezember 24th, 2012

Abgelegt unter: Jaktation — Frolln Schmoll @ 16:44

Erstmeinung: Sonderfall der LAKTATION, wenn eine vom Geschrei ihres Babys genervte Mutter sauer wird, wodurch die Muttermilch als Joghurt herauskommt.

Wenn darob das Baby noch mehr schreit, kann auch die BAKTATION einsetzen: Die Muttermilch gerinnt zu Buttermilch.

Der Extremfall ist die MAKTATION: Die Muttermilch wandelt sich schon vor dem Stillen in Magerquark und Muttermolke, was mit schweren Komplikationen verbunden ist, vor allem für die Mutter. Fazit: Stillende Mütter dürfen sich weder ärgern noch aufregen, was auch immer passiert.

Zweitmeinung: Das Jean-Paul-Sartresche Geworfensein in die Existenz. Der Mensch ist hineingeworfen worden, von wem auch immer, und hat nun die Aufgabe, da wieder raus und hoch zu krabbeln, wohin auch immer. Vielleicht ins Nirwana oder, was eher zu empfehlen wäre, empor zu einer besseren und gehobeneren Existenz.

Drittmeinung: Die Versorgung obdachlos gewordener Naturkatastrophen-Opfer mit warmen Jacken aus Jak-Wolle.

Und hoch

post Ulrike S. plant ein Familienfest

Dezember 16th, 2012

Abgelegt unter: Upas — Frolln Schmoll @ 19:59

Vorschlag:
Push-Up - so lautet das Zauberwort der Gegenwart. Mit Up-As betreten wir freilich ein weites Feld…sagen wir einmal, eine Aufforderung an notorische Falsch-Karten-Spieler. Oder wie im Vorschlag:

Ein Upas macht noch kein komplettes Uppsassa. Es besteht zumindest theoretisch noch die Möglichkeit, den begangenen Fu-Pas auszumerzen. Doch sollte es dennoch nicht allzu oft geschehen, will man nicht auf Dauer upas-sable erscheinen.

Zweitmeinung:
Es ist ein verschwiegenes Kapitel in der Genealogie: Ur-Opas, mit denen keiner etwas zu tun haben will. Während einerseits sich ganze Völkerschaften rühmen, von Alexander dem Großen abzustammen, oder ganze steirische Ortschaften sich geschlossen auf die außerehelichen Aktivitäten des Erzherzog Johann berufen, gibt es auch das Gegenteil: wer möchte schon Attila den Hunnenkönig, Dschingis-Khan oder Jopoi Hesters zu seinen Vorfahren zählen?

Und hoch

post Der Herr Lürikmeister dichtet wieder. Diesmal Hähne

Dezember 16th, 2012

Abgelegt unter: Upas — Frolln Schmoll @ 19:56

Akronym für United Parcel Arming Service (engl.): Tochterbehörde des US-Heimatschutzministeriums; gegründet nach Einführung der allgemeinen Waffenführungspflicht durch die NRA (National Rifle Association); die U. kontrolliert sämtliche US-Paketsendungen auf enthaltene Waffen und legt waffenfreien Sendungen kostenpflichtig Handfeuer- bzw. Langwaffen bei.

Heutige Kalenderblattweisheit

Nix ist so abscheulich wie neulich.

Zwupas:

Kran & Hahn

Wie schade gehts dem Wasserkran.
Für ihn gibt es kein Wasserkrun,
Geschweige viele Wasserkrüner.
Der Wasserhahn hat Wasserhühner.
So hat er täglich gut zu tun.
Ist er damit nun besser dran?

Zyklus: Gut gefragt ist halb gedichtet

Aus dem ewig weisen Poesiealbum

A-B-C! Das Kätzchen war im Schnee.
Der hat die Pfötchen ihm verätzt.
Das Kätzchen ist ganz schwer verletzt.
A-B-C! Das macht der saure Schnee.

(Genau: Das Kätzchen war im Schnee. Und hat dabei offenbar einen Nachbarn geärgert.
UND WENN ICH DEN KERL ERWISCHE, DER MEINEN KONRAD MIT HEISSEM FETT ÜBERSCHÜTTET HAT, VERÄTZE ICH IHM ABER MEHR ALS NUR SEINE SCHMIERIGEN PFOTEN!
DAT DAT MA KLA IS!

Schnaubt das Frolln zu Recht)

Und hoch

post Auch Michele Sapientone aus Ha-Ho-Herthatown bleibt am Ball

Dezember 16th, 2012

Abgelegt unter: Upas — Frolln Schmoll @ 19:48

UP AS
Der 1. FC Union Berlin ist Kult - jedenfalls in Köpenick. Wo sonst kaufen die Fans mit ihrem Ersparten Anteile am heimischen Stadion und stampfen mit viel Eigenarbeit quasi im Selbstbau eine neue Tribüne aus dem Boden? Der Fanclub “Union Passion”, dessen Name auf die Leidenschaft und Hingabe für die KKK (Köpenicker Kiez-Kicker) verweist und dessen Abkürzung UP absichtsvoll die Sehnsucht nach sportlichem Aufstieg dokumentiert (auch, wenn Spötter mit Verweis auf das gleichnamige VW-Modell meinen, zu mehr würde es wohl nicht reichen), empfinden ihren Verein (und sich!) als “Allererste Sahne”, abgek. AS. Mögen die Gegner bei “Passion” auch an die Zeit vor Ostern erinnern und etwas von Leidensgeschichte faseln - für die “Eisernen” ist UP AS!

Zweitmeinung:

Unbedingt Fussball!
UP AS!
Saterfriesischer Fluch bzw. Kampfruf der Fans des SV Blau-Weiß Ramsloh (saterfriesisch Roomelse), besonders gern gebraucht beim Lokalderby gegen den SV Strücklingen (Struckelje), der den Vorsatz bekundet, der Gegner werde gehörig was “auf das Gesäß” bekommen.

Und hoch

post Arno Erich C. macht abgek. Ang.

Dezember 16th, 2012

Abgelegt unter: Upas — Frolln Schmoll @ 19:44

UPAS: Bei den Hinduistik-Wissenschaftlern eingebürgerte Abkürzung für »Upanishaden«. Man gewöhnte sich an, die als Overkill empfundenen ellenlangen Sanskrit-Wörter abzukürzen, z. B. auch »Gita« für die Bhagavadgita, um sich in Vorlesungen und Seminaren nicht den Mund fusselig zu reden.

Und hoch

post Arno Erich C. ballt Fuß und Horn

Dezember 16th, 2012

Abgelegt unter: Oligakisurie — Frolln Schmoll @ 19:40

OLIGAKISURIE: Verballhornung eines Ausspruchs des frz. National-Fußballers und Foul-Kopfstößers Z. Z., als der 1. FC Saarbrücken ihn fragte, ob er vielleicht Interesse daran hätte, als Trainer den Verein aus den Niederungen der 3. Liga an die Spitze der 1. Liga hinaufzukatapultieren.

Sein vieldeutig-hintergründiger Kommentar war nur: »Oh, Liga! Qui sourit? Et qui pleurera?!«

Ein des Französischen eher ohn- als mächtiger Linksaußen schnappte vor seiner Ertappung als Lauscher an der Tür Z. Z.s erste vier Worte auf und teilte sie seinen Kameraden mit, die gleich darauf im Sprechchor zwar falsch, aber laut skandierten:
»OLIGAKISURIE!«, als glaubten sie, mit diesem Zauberspruch quasi automatisch die Spitze zu erklimmen.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)