rulururu

post Jens B., er schleicht um den heißen Brei

Februar 16th, 2011

Abgelegt unter: Obreption — Frolln Schmoll @ 20:41

Da ich ja nur noch alle zwei Wochen beim FacMan mitmachen darf, hat er meinen
letzten Beitrag auch totalverstümmelt:
(Mal ehrlich, Verehrtester: Viel öfter machen die meisten von uns auch nicht mit…
Aber schön, dass Sie mal wieder vorbeischauen!
Merkt das Frolln an)

“Guten Tag, FAAAHHRSCHEINKONTOOLLLLEEEEE!” - “Klein’ Moment, ich hatte … muss noch … such … hier, eben …” - “Na junger Mann, wohl zu gut versteckt? Hätten Sie mal mit sich machen sollen.” - “Aber ich hatte … hier, vorhin habe ich doch … extra an dem Automaten da …” - “Ich denke, suchen Sie lieber Ihren Ausweis.” - “Ich habe wirklich einen Fahr … hier drin … Sie haben mich doch gesehen, wie ich …” - “Das könnte ja jeder erzählen. Wollen Sie hier etwa unterstellen? Das ist Erschleichen …” - “Da subreptieren Sie mir jetzt aber etwas. Das ist doch die Höhe!” - “Nein, wenn Sie keinen Fahrschein haben, das ist die Höhe. Das ist Erschleichen von …” - “Nein ich hatte einen Fahrschein, das ist doch …, was Sie da tun.” - “Sie haben ja wohl KEINEN FAHRSCHEIN! Sie wollen HIER WOHL EINE FREIFAHRT ERSCHLEICHEN!” - “Und jetzt wiederholen Sie das auch noch, das ist OBREPTION! OBREPTION, SAGE ICH!”

Wie eben beschrien: OBREPTION ist die obsessive und lautstarke Wiederholung einer zweifelhaften Tatsachenschilderung zur Bekräftigung deren Authentizität.

Und hoch

ruldrurd
Nächste Seite »
ruldrurd
ruldrurd

  • WP
  • ruldrurd
    Powered by WordPress
    Entries (RSS) and Comments (RSS)