rulururu

post Ulrike S. dreht sich im Kreis

Juni 20th, 2009

Abgelegt unter: Malhonett — Frolln Schmoll @ 21:15

Vorschlag:
Das Eigenschaftswort leitet sich ab von MALHO, einer irischen Sagenfigur. Dieser, ein Samuel-Beckett-artiger Charakter, versucht, auf einem Bein hüpfend den Umfang der höchsten Erhebung der irischen Insel zu erkunden und die dabei ermittelten Abstände mit Steckrüben zu markieren. Allein, der hinter ihm her trabende Esel macht alle Anstrengungen zunichte.

Im übertragenen Sinn ist damit gemeint: das ewig in sich selbst kreisende Palaver einer Gesprächsrunde, das weder auf den Punkt noch zu weiterführende Beschlüssen kommt, das aber allen Teilnehmern das wohltuende Gefühl vermittelt, zu einer sinnvollen und bedeutenden Angelegenheit einen wichtigen Beitrag geleistet zu haben.

Zweitmeinung:
Hihi, das muss wohl der griesgrämige Gatte der fröhlichen Finette sein - der war beleidigt und wollte nun auch einmal zu Wort kommen?

Oder aber:
Das als Gebetsbuch getarnte Fläschchen mit Malz und Honigwein, das vornehme Damen im 17. Jahrhundert gerne am Gürtelband befestigt bei sich trugen. Im Volksmund auch die Honette Hilde genannt, nach seiner angeblichen Erfinderin Mathilde von Zahn, der populären Verfasserin eines Ratgebers Ueber die practische Anwendung von allerley Hausmitteln in allerley Lebenslagen.

Und hoch

ruldrurd
Nächste Seite »
ruldrurd
ruldrurd

  • WP
  • ruldrurd
    Powered by WordPress
    Entries (RSS) and Comments (RSS)