rulururu

post Na schön…

Mai 23rd, 2008

Abgelegt unter: Maqam — Frolln Schmoll @ 19:16

… da der Herr FacMan heute wieder etwas länger braucht, dafür aber die Zeit findet, mich so lieb zu bitten:

“Finden Sie es eigentlich in Ordnung, meinen freundlichen,
serviceorientierten Hinweis »In Kürze vollständig (1741 Zeichen ohne
Leerzeichen) in Schmollswinkel nachzulesen« völlig ins Leere laufen zu
lassen? Wozu treibe ich Ihre Klickraten in die Höhe?

Maqam sich auf nix mehr verlassen, wie unlängst jemand schrieb!”

Bitte sehr:

MAQAM - Die Pflegeserie für das zu Recht gewöhnungsbedürftige Frolln von Heute. Hoffen Sie auf die nie erlebte Wirkung dieses exklusiven Ensembles. Wohltuende Entspannung, betörende Düfte und streichelzarte Haut - ein bis heute nie erreichtes Ziel!

Das Fett- und Laugenfreie MAQAM-Reinigungsstück verwöhnt den Körper mit dem angenehmen Gefühl adstringierender Spannung. Fühlen Sie sich sanft ermattet wie nach einem langen Tag in der Taklamakan. Der sanft-aufdringliche Duft Ihrer eigenen Pheromone begleitet Sie sicher durch den Tag.

Das Wasserabweisende MAQAM-Duschgel betört durch eine in der Natur ihresgleichen suchende Komposition aus infernalischem Hautgout und erlesenen Gerbstoffen. Erleben Sie die Metamorphose Ihrer Haut von schlichter Epidermis zu feinstem Chagrin.

Die nicht färbende MAQAM-Coloration ist genau das Richtige für bisher unbeanspruchtes Haar. Die erste Luxus-Pro-Aging-Haarpflege, die dem Haar sofort Kraft, Dichte und Vitalität nimmt. Kämmbarkeit, Glanz und Spannkraft - alles Begriffe, wie wir sie nur aus der Werbung kennen. Stumpfe, brüchige Spitzen, verwaschene Farben, krissliger Stroheffekt - So kennt und liebt man Sie. Und dabei soll und wird es bleiben!

Die Mikro-Miasmen des einzigartigen renaturalisierenden MAQAM-Deo-Glue-On umhüllen Ihre natürliche Körperbehaarung wie ein anschmiegsamer Schutzmantel und verwehren Eindringlingen wie Wasser und Seife zuverlässig den Kontakt mit Ihrer Haut. Andererseits ist diese Hülle durchaus atmungsaktiv und sorgt durch die patentierte One-Way-Formula für einen sicheren Abtransport eventueller Geruchsbakterien nach außen.

Das geruchsneutrale MAQAM-Parfum: ennuyant, rein und klar verzaubert es Sie durch die betörende Duftkombination nach Hydrogeniumoxid und Dihydrogenmonoxid. Diese exotische Mischung begleitet Sie facettenreich wie ein geschliffener Diamant, geheimnisvoll und tief, klar und hell wie der Atem des Alls. Aus dem Meer der Düfte tauchen warm und wohlig Hyperhidrose und Oxalurie auf; eine Ahnung des Unvergänglichen.

post Arno Erich C. weiß es: VITALER NEBEL MIT SINN IST IM LEBEN RELATIV

Mai 9th, 2008

Abgelegt unter: Maqam — Frolln Schmoll @ 21:26

MAQAM — Was mag das wohl sein? Spezielle Tee-Rezeptur, benannt nach Ali Ben Maqam, einem arabischen Mystiker und Alchemisten des 16. Jahrhunderts in Konstantinopel, der sich mit dem Studium der Kabbalah abgab. Er mischte Spiegelkraut mit zahlreichen weiteren, streng geheim gehaltenen Ingredienzien, deren Rezeptur der Nachwelt nicht überliefert ist, und vielleicht ist das auch gut so. Wer diesen Tee trank, konnte jeden gelesenen oder gehörten Satz mühelos rückwärts sprechen und damit überprüfen, ob es sich um ein Palindrom handelte. Maqam sah das wohl als seine Schicksalsberufung an, war doch sein Name selbst ein Palindrom. Eines Tages trank er, die Folgen nicht bedenkend, eine Überdosis seines Tees zum Zwecke vertiefter kabbalistischer Studien, und vergiftete sich daran. Er fiel in Wahnsinn und konnte bis zum Ende seines Lebens nur noch in Palindromen sprechen, z. B. EIN ESEL LESE NIE oder EIN NEGER MIT GAZELLE ZAGT IM REGEN NIE, AMORE BELEBE ROMA oder auch: DREH MAGIEZETTEL UM, AMULETTE ZEIG AM HERD!

Zweitmeinung:

Etliche Akronyme bieten sich förmlich an: Was täglich im Irak geschieht: Miese Amis Quälen Arme Muslime. Dschungelweisheit von Baghira, dem schwarzen Panther: Masochistische Affen Quatschen Am Meisten. - Darauf schnappte er sich diejenigen, die ihre Klappe nicht halten konnten und hatte ein schönes Dschungelfrühstück.

Und hoch

post Michael G. macht uns den Macka

Mai 9th, 2008

Abgelegt unter: Maqam — Frolln Schmoll @ 19:34

MÁQAM

Aus dem Arabischen “Mann mit herrischem Auftreten”, wurde von den Mauren in den Regionalwortschatz von Granada eingebracht (”el máqam”) und gelangte von dort in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts nach Deutschland. Die Redewendung “Nu mach mal nich den Macka, mmmh?” verließ schnell das Gastarbeiter-Milieu und ist inzwischen Allgemeingut.

Zweitmeinung:

MAQAM:

Esperanto-Übersetzung für “Ein Neger mit Gazelle zagt im Regen nie”. Man beachte, dass trotz der strukturellen Reduktion in der Übersetzung der Palindrom-Charakter erhalten bleibt. Mit Rücksicht auf die “political correctness” wird mit dem Wort “Neger” auch seine Übersetzung kaum noch verwendet; die politisch korrekte Umformulierung “Ein hochpigmentierter Afrikaner in Begleitung einer Antilopina zeigt auch bei flüssigem Niederschlag mit Tropfengröße oberhalb von 0,6 mm niemals Furcht” fand im deutschen Sprachraum nicht die nötige Verbreitung, die eine Übersetzung in andere Sprachen als der Mühe wert erscheinen ließen.

MAQAM

Amerikaner schottischer Abstammung (Verkürzung des ursprünglichen Begriffs “Mac-American”.)

MAQAM

Im internen Slang eines mikro-weichen, aber führenden Unternehmens für Computer-Betriebssysteme und -Software abwertend gemeinter Begriff für einen Nutzer von Apple-Macintosh-Computern.

Und hoch

post Lürikmeister Karl S. muffelt ohne Beschränkung

Mai 9th, 2008

Abgelegt unter: Maqam — Frolln Schmoll @ 19:31

Vorschlag:
Der Herr FacMan schränkte ein, dass es sich nicht um eine Sparversion des schottischen Straßenteerers MacAdam handele(!). Warum denn auch? muffele ich, den Mund maquamperfekt voller MAOAM.

Ich sach mal …
MAQAM, hm, mhm …:
Ursprüngliche Markenbezeichnung für eine käufliche Kinokindervorstellungs- und Fussballstadienkaumasse; wurde wegen heftiger Erstickungsanfälle beim epidemischen Massenskandieren des Markennamens anstelle des Q mit dem Nebenluftlaut O versehen; das führte zu einem erheblichen Rückgang der durch besagte Kaumasse ausgelösten letalen Ereignisse.

Zweitmeinung:

Gezweitmein:

Scène maqabre

Ein Maqam auf der Mauer saß
Und stillvergnügt ein Mequam fraß.
Das Miqam sah ihm dabei zu.
Im Wigwam gings danach zur Ruh.

Nem Moqam ward darob ganz schlecht.
Da kam ein Muqam grade recht.
Es packt das Moqam hinten an
Und zerrts ins Miqam-Wigwam dann.

So warn dann fein im Wigwam
Das Mu-, das Mo-, das Miqam.
Indes das Maqam auf der Mauer
Lag wieder auf der Meqam-Lauer.

Und hoch

post Langzeitakademiker Jens B. hofft auf Integration

Mai 9th, 2008

Abgelegt unter: Maqam — Frolln Schmoll @ 19:14

Siegertyp Jens B. hat mit seinem Mannheimer Autobiografie-QualitätsAnscheins-Maßstab ja nun zu Recht einen Duden ergattert. Hierzu meinen Glückwunsch!

Aber er hat auch eine

Zweitmeinung:

MAQAM ist eine der jüngsten Maßnahmen zur Beschaffung von Arbeitsplätzen, die im Bund und den Ländern auf ministerialer Ebene umgesetzt wird. Die ministeriale Arbeitsgruppe “qualifizierter Arbeitsmarkt” soll langzeitig arbeitslose Akademiker wieder in die Arbeitswelt integrieren und wird jeweils mit eben solchen qualifizierten Arbeitskräften besetzt.

Es regte sich Kritik in den Ministerien und deren Stäben, man hätte schon genug Staatssekretäre und Referenten, die an den Lösungen arbeiteten. Das hinderte niemanden daran weitere Arbeitsgruppen für den hoch- und spezialqualifizierten Arbeitsmarkt (MAHQAM und MASQAM)
einzurichten.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)