rulururu

post Michael G. ist sich seiner Almut sicher

Mai 16th, 2008

Abgelegt unter: Almukantarat — Frolln Schmoll @ 08:54

ALMUKANTARAT: Aus der Zusammenführung von “Kantor” und “Kastrat” entlehnt sich die Bezeichnung “Kantarat” für einen Vorsänger, bei dessen Beschneidung bedauerlicherweise das Messer etwas abrutschte… Benutzt dieser nun sein glockenhelles Organ nicht nur in der Kirche, sondern vielseitig auch in unterschiedlichsten Stilrichtungen, wird ihm vom Verband barocker Jazz-Klassipopper in Anerkennung seiner Verdienste um Allgemein-musikalisches Kantarieren der Ehrentitel AlMuKantarat verliehen…

Zweitmeinung:
Almut gilt in Geschmacksfragen als erste Autorität am Platze (ist dieser eher klein, also ein Plätzchen, erklärt sich das gestöhnmurmelte “Mann, geht die mir wieder auf den Keks…”) Bin ich z.B. wegen der geplanten An- oder Abschaffung einer Alkantara-Kautsch meiner Siche nicht sacher, hole ich mir von ihr eben einen AlmukantaRAT…

Und hoch

post Jesper H. schöpft aus dem Vollen

November 17th, 2007

Abgelegt unter: Almukantarat — Frolln Schmoll @ 13:42

Almukantarat, (med./bot./bio./dud.)

Der geneigte Fachmann erkennt einen Almukantarat bei einer an Haarwurzelkatarrh leidenden Nacktschnecke, wenn diese, statt im Bier zu sterben, nach ausgiebigem Genuss letzterens, von selbigem ihren Schöpfer trifft.

vgl. auch: Boris Jelzin, Kornglutenpellitz, Latex Ladys (Leverkusen)

Und hoch

post Der doppelt verstümmelte Jens B. behauptet außerdem:

November 14th, 2007

Abgelegt unter: Almukantarat — Frolln Schmoll @ 21:48

Vorschlag:
Heinz-Dieter K. aus Arnsberg, hiermit herzlichst gegrüßt und zu seinem
Gewinn nachträglich nochmals verglückwunschen… ähh nee… jedenfalls,
er sagte es schon: “Egal, was es ist, wir sollten es streichen.”
(Und zwar erfolgreich hier:

http://www.duden.de/sprachspiele/besserwisser/archiv/2007/0739_femtofarad.php\”).
Also lassen Sie uns das tun und gewähren Sie ihm auch diesen gewinn.

Zweitmeinung:
Arabischer Hinweis an einen Bedürftigen darauf, wo es etwas zu holen
gibt. Ein Almosen-kannst-Du-dort-bekommen-Tip sozusagen.

Drittmeinung:
Gremium einer christlichen Gemeinde, das festlegt, an wen in welchem
Umfang die während der Kantate (und nur während dieser) eingesammelte
Kollekte verteilt wird.

Die Viertmeinung wurde aus Kostengründen gestrichen. Stattdessen seien
noch Sachsen und die Elster und alles Weitere erwähnt.

Vielen Dank nochmal für die Chartplatzierung!

Beste Grüße aus Leipzig

B.

Und hoch

post Lürikmeister Karl S. erscheint im vollen Glanze

November 14th, 2007

Abgelegt unter: Almukantarat — Frolln Schmoll @ 00:13

Vorschlag:
gleichgeschlechtliche Priester- bzw. Mönchsehe (veralternd), benannt nach dem dominikanischen Generalabt -> Almukan, der sich in seiner Streitschrift “De lege naturalis” um 1130 für ein Verbot dieser zwischenmenschlichen Beziehungsweise einsetzte und daraufhin abgesetzt wurde; das seitdem so genannte A. wurde alsdann bis zur Erfindung des -> Zölibats und seiner damit einhergehenden Verfeinerung durch das -> Konkubinat praktiziert.

Zweitmeinung:
und zweitmeine (mit spürbar sauberem Mundgefühl):

Heut in Almukantarat

Bevor ich heut den
Storch mir brat,
So der Kalif im Kalifat
Des Namens
Almukantarat
Im westöstlichen
Diwanat,
Frag ich den Herrn
geheimbden Rat:
Leihst du mir nen
Bratapparat?

Der streng geheimbde
Goetherat
Entsagt kurz dem
Konkubinat
Weil er was
zu sagen hat
Zum Mann in
Almukantarat:
Wenn jemand was
zum Braten hat,
Nimmt er nicht nen
Bratapparat,
Den man noch nicht
erfunden hat.

In Frankfurt, mainer
Heimat Statt,
Man Häuslein
hinterm Bahnhof hat
Wo endet keines
Zuges Fahrt
Beladen mit
Elektrodraht,
Geschweige nem
Bratapparat
Wos noch nicht
mal Elektro hat.

Fritz Jöte Raddatz
heißt der Schrat
Der das Zitat
verbreitet hat
Postum bis
Almukantarat
Dass Frankfurt maine
Bahnhofsstadt.
Da fehlte noch
Elektrodraht
Für einen
Bratenapparat.
Ersticke er an dem Zitat!
Verende er im Zölibat!

und drittmeine:

Heut im Almukantarat

Der Almukan mit frohen Mienen
Haust im Almukantarat
Mit vielen süßen Konkubinen,
Die ihn minniglich bedienen.
Welch ein Glanz ist ihm erschienen!
Welch ein Glanz ist ihm erschienen!
Was allen stets, was allen stets,
Was allen stets gefallen hat.

Denn das Almukantarat
Ist ein Haus voll Konkubinen.
Stündlich ein Konkubinat
Heißt hier das höchste Postulat.
Welch ein Glanz ist ihm erschienen!
Welch ein Glanz ist ihm erschienen!
Was allen stets, was allen stets,
Was allen stets gefallen hat.

Der Almukan mit frohen Mienen
Liebt sein Almukantarat
Ob seiner süßen Konkubinen
Und ist ganz häufig nett zu ihnen.
Welch ein Glanz ist ihm erschienen!
Welch ein Glanz ist ihm erschienen!
Was allen stets, was allen stets,
Was allen stets gefallen hat.

Froh lebt im Almukantarat
Diesem Haus voll Konkubinen
Denen so gern er nahe trat,
Der Almukan con Kubinat.
Welch ein Glanz ist ihm erschienen!
Welch ein Glanz ist ihm erschienen!
Was allen stets, was allen stets,
Was allen stets gefallen hat.

Der Almukan mit frohen Mienen
Lobt sein Almukantarat
Ob seiner süßen Konkubinen,
Die ihn minniglich bedienen.
Welch ein Glanz ist mir erschienen!
Welch ein Glanz ist mir erschienen!
Was allen stets, was allen stets,
Was allen stets gefallen hat.

Und hoch

post Arno Erich C. stapelt hoch

November 13th, 2007

Abgelegt unter: Almukantarat — Frolln Schmoll @ 12:33

Almukantarat: Ein Salz oder ein Ester der Almukantarsäure. Wegen ihrer extremen Giftigkeit wurde das Niederschreiben ihrer Formel aus Sicherheitsgründen verboten, nachdem der stud. chem. Joachim F auf der Stelle verstarb, als sein Prüfer ihn im Vordiplom-Examen aufforderte, die Formel hinzuschreiben. Prof. Dr. Hubertus Giftnickel wurde der fahrlässigen Tötung für schuldig befunden und seines Amtes als Direktor des Chemischen Instituts der Universität Saarbrücken enthoben.Der Kunstdirektor D. sollte sich eigentlich noch an Prof. Giftnickel erinnern können, denn der stand auf der Sponsorenliste seines Lieblingsvereins.

Zweitmeinung: Al Mukan Tarat: Hochstapler und Betrüger. Gab sich als Ölscheich aus und brachte sich mit ungedeckten Schecks in den Besitz von Luxusgütern aller Art, wodurch den gutgläubigen Händlern Schäden in Millionenhöhe entstanden.

Es stieg Al Mukan Tarat
wohl auf sein altes Farat.
Doch das war nie geölt,
Al Mukan Tarat nölt:
“Nie wieder ich fahr’ Farat!”

Drauf schleppt er sich per pedes
zum Händler von Mercedes.
“Verkauf’ mir dicken Wagen,
nach Scheck du nix brauchst fragen,
bin Ölscheich, Kind weiß jedes!”

Los braust er Richtung Dubai
durch Alpental von Stubai.
Plumpst tief in Spalt von Gletscher,
wird Auto matsch und mätscher -
is’ aus mit Fahrt nach Dubai!

Der Händler von Mercedes
bringt Scheck zur Bank per pedes.
“Nix Ölscheich, nur Betrüger,
Cousin von Freddy Krüger!”,
der Mann bei Bank gesteht es.

Das war Al Mukan Tarat,
der Gauner mit sei’m Farat!

Lürik-Enthusiast Arno Erich C. aus C.-R.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)