rulururu

post Ulrike S. weiß, wo Bartels den Mostrich holt…

Januar 8th, 2015

Abgelegt unter: Pelemele — Frolln Schmoll @ 21:07

Die ominöse, senffarbene Substanz auf dem Weihnachtsbuffet, deren Zusammensetzung keiner kennt, sich auch niemand danach zu erkundigen wagt, die aber als höchste Delikatesse gelobt und herumgereicht wird, da sie von der Hausherrin eigenhändig zubereitet wurde.

Es ist der alte Anti-Emanzipations-Wunsch, dass sich das Emele in Pelde vermelete. Aber das werden die Femele schon gründlich permelele!

Schwäbisch: für eine renommierte Tabakmarke, für die wir selbstverständlich keine Werbung machen wollen.

Und hoch

post Arno Erich entwindet sich

Januar 6th, 2015

Abgelegt unter: Pelemele — Frolln Schmoll @ 19:23

Erstmeinung: Pfannengericht aus Apfel- und Kartoffelschalen, gemischt mit sehr vielen Zwiebeln, damit das Ganze genießbar wird. Scharf angebraten wird es heiß serviert. Als Beilagen eignet sich Fleischkäs oder Bratwurst. Den Genießern dieses Menus wird wenig später die Heilige Flatulentia gnädig sein, Amen!
Zweitmeinung: Abkürzung für Insider-Gäste feiner mediterraner Spezialitäten-Restaurants: Portugiesisches Esels-Leber-Eclair Mit Erlesener Lauchzwiebel-Eiscreme
Drittmeinung: Pampiger Edathy Lügt Entsetzlich Mit Elendig Lausigen Einlassungen.

Und hoch

post Der Herr Lürikmeister treibt es auf die Spitze

Januar 6th, 2015

Abgelegt unter: Pelemele — Frolln Schmoll @ 19:20

Spitzenderivat der -> Pelerine; infolge ihrer stark durchbrochenen Struktur als Regen- und Windschutz eher weniger gern getragen als das Original

Heutige Kalenderblattweisheit:

In der Vision der Tele
Herrscht über jede Gebühr
Lästiges Pelemele.
Tele kann nix dafür.
Hat heftig Merozele,
Geht nicht mehr vor die Tür.


Zwielemiele:

Pelemelemelequack

Pelemele, Pelemele,
Pelemelemelemuh,
Pelemele, Pelemele,
Pelemuh und raus bist du.
Pelemele, Pelemele,
Pelemelemelemäh,
Pelemele, Pelemele,
Pelemäh und Peleschmäh.
Pelemele, Pelemele,
Pelemelemelewau,
Pelemele, Pelemele,
Pelewau und Peleschau.
Pelemele, Pelemele,
Pelemelemelemelegrunz,
Pelemele, Pelemele,
Pelegrunz und Peleschlunz.
Pelemele, Pelemele,
Pelemelemelemaumiau,
Pelemele, Pelemele,
Pelemau und Peleschlau.
Pelemele, Pelemele,
Pelemelemelequack,
Old MacDonald, Old MacDonald
Had a farm. Der alte Sack.

Threemiles Elend:

Ohne Ukulele

So spielt’ ich auf meiner Kantele
Ein Lied für die Frau Gabriele:
»Befiehl du meine Seele«.
Sehr hoffend auf viel Pelemele.
Und möglichst noch diese Nacht.

»Das haste dir so gedacht!«
Repliziert’ Frau Gabriele.
»Heut Nacht weder Pele noch Mele.
Das hättste wohl gern,
Doch mir liegt das fern.
Spieltest du Ukulele -
Dann gern - im Namen des Herrn.«

Entbehrend ‘ne Ukulele
Ergriff ich meine Kantele
Und entte mich fern.
Dort spielte ich gern
Mit Erfolg Paralleles
Zu Ohren Frau Neles.

Der gefiel meine feine Kantele
Vor und beim Pelemele.
Vergessen wir die Ukulele
Sowie Gabrieles Genöle.

Aus dem ewig weisen Poesiealbum:

Rallala, rallala, Snaps is jut für Cholera.
Wärer nich jut für Cholera, hätteste ooch keenen da.
Snaps is jut für Cholera. Rallali und rallala.

Und hoch

post Bei Michael G. geht’s um die Wurst

Januar 6th, 2015

Abgelegt unter: Pelemele — Frolln Schmoll @ 19:14

PELEMELE
“pele mele pão não mão..” beginnt ein portugiesischer Abzählvers, (ungefähr wie “eene meene ming mang, ping pang, kling klang…”), der in brasilianischen Kleinstädten von Kindern benutzt wird, um eine Horde kickwilliger Gören in Mannschaften aufzuteilen. Oft wird aber auch nicht abgezählt, sondern von zwei Mannschaftshäuptlingen gewählt, wobei man mit “Pele!” auf den ersten Kandidaten zeigt, der Gegner mit “Mele!” seinen Wunschspieler bezeichnet usw. Diesem Verfahren verdankte der kleine Edson Arantes do Nascimento seinen Spitznamen, unter dem er Fußballgeschichte schrieb. Eine bunt zusammengewürfelte Mannschaft von Straßenkickern nennt man in Brasilien aber noch heute “Pelemele”!

PELEMELE
In Berlin isst man oft und gern Currywurst, wobei sich die Geister scheiden: die einen bevorzugen sie “mit” (Darm bzw. berlinerisch “Pelle”), die anderen schwören auf “ohne” - wobei die Darmfraktion auch schon mal gerne als “Pelemele” verspottet wird…

PELEMELE
afrikaans: Ausdruck für Zwitter/Hermaphrodit, der “Pele” (Papa) und “Mele” (Mama) miteinander kombiniert.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)