rulururu

post Der Herr Lürikmeister knechtet rup

Dezember 26th, 2014

Abgelegt unter: Ulothrix — Frolln Schmoll @ 17:16

Erstgeborene Tochter aus der Ehe zwischen Asterix und Obelix; weitere Kinder: Mathrix, Imperatrix, Startreck und (letztgeboren) Maxnix.

Heutige Kalenderblattweisheit:

Eima is keima
Zweima is imma
I kami kaum kaze
I karus kann kaze
Dreima is schlimma
Dreima is schlimm
Ja

U2twix:

twix.jpg

Rupknecht necht recht.

Der Rechtknecht trat knup in das Zimmer hinein
Und stellte recht knupecht so Fragen
Nach der Kinderlein gutem Betragen …
Das fanden die Kleinen nicht sonderlicht fein.

Sie stellten rupknechtrecht ne Gegenfrage
Bezüglich einer echt spärlichen Rute
Und seiner Drohung mit jener Knute:
Gäb’ es denn dafür eine Rechtsgrunzlage?

Knecht Ruprecht trat stümmlich wieder hinaus,
Verließ erst die Wohnung und dann das Haus.
Die Kindlein war’n ihm doch ein ziemlicher Graus.
Er sah dabei gar recht rutknechtlich aus.

Züklus: Weihenacht ohne Thrix

Salu zum Neuen Jahr

Prosit Neujahr, mein Bester!
So ruft man Silvester.
Das wird es jährlich ewig geben.
Vorausgesetzt man bleibt am Leben.

Züklus: Genderbefreite Lürik ohne Ulo

Aus dem ewig weisen Poesiealbum:
Heute back ich, morgen brau ich, übermorgen mach ich ‘ne Bananenrepublik.

Vorher von der Elbe Auen allen Mitwissern und -innen sowie dem tapferen Herrn FacMan beste Gesundheit und feinste Weihenachts- und Neujahrfeiern gewunschen!

Q&A:
Q: Warum hat Krause ‘ne Glatze? A: Grünalgen haben Krauses Haar.

Und hoch

post Michael G. fischt heute in tiefen Wassern

Dezember 22nd, 2014

Abgelegt unter: Ulothrix — Frolln Schmoll @ 20:11

ULOTHRIX
(eigentlich Irmingard, Gattin Ludwigs des Frommen) war die Mutter der Karolinger Lothar, Pippin von Aquitanien (nicht zu verwechseln mit seinem Urgroßvater P. “der Kurze”) und Ludwig “der Deutsche” und Namensgeberin des späteren Reiches Lothringen.

In Anlehnung an das Nibelungenlied, in dem Ute Mutter mehrerer Könige war, kam es unter ehrgeizigen adligen Damen in Mode, Namen mit “U” zu führen, weil dies als gUTEs Omen auf eine erfolgreiche politische Karriere ihrer Progenitur verstanden wurde.

Damen wie Udelgard die Gräberin, Ugolin von Papet (die sich später als Mann entpuppte), Urmelda (von den Schwiedertöchtern “der Drachen” genannt) oder die Quellnymphe Unix “die offene” sind jedoch Beispiele für die Vergeblichkeit dieser Hoffnung.

ULOTHRIX
Fachbezeichnung für diejenige Libelle einer Wasserwaage, die die “lothrechte” Ausrichtung anzeigt.

ULOTHRIX
weibliche Form zur römischen Matrosen-Dienstbezeichnung ULOTHER “der (nach) Unten LOTHende”, “der die Wassertiefe misst”.

Und hoch

post Ulrike S. bringt Farbe ins Spiel

Dezember 21st, 2014

Abgelegt unter: Ulothrix — Frolln Schmoll @ 18:30

Endlich! Der gallo-keltische Dampfplauderer, der noch nie im einschlägigen Comic gewürdigt wurde. Hier aber der Vorschlag:
Portabler, externer Nerv zur Schmerzenssimulation. Speziell entwickelt für Berufshypochonder für den Fall, dass die richtigen Leiden ausgehen.
Das letzte, unbekannte Teilchen des Hrix-Elementes. Zwar ist das Hrix als solches noch nicht bewiesen, doch das liegt an der Ulothri-Kette, die aber zuletzt in einer Fast-Food-Kette verschwand. Seitdem hält sich hartnäckig das Gerücht, dass sie verschlungen wurde.
Vieles wurde schon gesagt zum Ernst der letzten Dinge. Da soll kein Thrix mehr sein! Doch was nutzt’s wenn der Holodri zelebriert bis zu letzt die Leichtigkeit des Seins…? (s. Bild)

ulothrix.jpg

Und hoch

post Arno ErichC. schießt Ulothrix zum Mond

Dezember 21st, 2014

Abgelegt unter: Ulothrix — Frolln Schmoll @ 18:28

Erstmeinung: Vierdimensional gekrümmte Matrix aus lotrechthogonal aufeinanderstehenden Raumgitterpunkten im fünfdimensionalen Raum-Zeit-Hicks!-Bosonen-Kontinuum. Wenn ein Cluster aus Atomen des Meta-Elements Unobtainium (aus dem transzendenten Periodensystem) von einem Ulothrix-Gitter aus Nevergettium-Atomen in Form eines Penta-Triskaideka-Ikosinonaeders (oder eines noch höheren Primzahloeders) umhüllt wird, kann mit seiner Hilfe ein Antriebsaggregat für die interstellare Raumfahrt konstruiert werden, das seine Energie aus dem hyperkosmischen Transultra-Tachyonenfeld bezieht. Es dürfen jedoch nicht die geringsten Spuren des störenden Meta-Elements Tothosium zugegen sein. Für diesbezügliche Grundlagenforschungs-Projekte werden spendable Geldgeber gesucht. (Sie dürfen sich bei mir melden, lol!)
Das beigefügte Bild zeigt einen Elementarteilchen-Physiker, der den Nobelpreis für die Entdeckung der Hicks!-Bosonen anscheinend sehr ausgiebig gefeiert hat.

bosonen_physiker01.jpg

Zweitmeinung: Gallischer Landstreicher, der bei den Bewohnern des unbesiegbaren kleinen Dorfes um Unterkunft bat. Man nahm ihn gastfreundlich auf. Doch nachdem Miraculix ihn als Verräter und Spion Cäsars enttarnt hatte, beförderte Obelix ihn mit seinem stärksten Kinnhaken über den Dorf-Schutzwall hinweg in den Orbit, wo er bis heute um die Erde kreist und den Satelliten Gesellschaft leistet. Astronomen verwechseln ihn leicht mit einem Kleinstkometen, da er dort draußen eine dicke Eisschicht angesetzt hat.
Drittmeinung: Neu kreierter Mädchenname, der demnächst Platz 1 der Vornamen-Charts erobern dürfte. Zusammengezogen aus Ulla, Lotharia und Beatrix.
Geht zurück auf ein Elternpaar, das sich nicht auf einen Namen für die neu geborene Tochter einigen konnte. Die Mutter wollte sie Ulla nennen, der Vater Lotharia nach ihrem älteren Bruder Lothar, doch die Tante schlug Beatrix vor, weil sie die damals noch amtierende niederländische Königin so hoch schätzte. Da sie zu keiner Einigung kamen, trug letztendlich der Standesbeamte widerstrebend »Ulothrix« in die Geburtsurkunde ein.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)