rulururu

post Die Definition von Ulrike S. beruht unbestätigten Gerüchten zufolge auf Kreativität

Mai 14th, 2013

Abgelegt unter: Mutulus — Frolln Schmoll @ 19:24

Das Schweigen der Motorolas? Die Reifeprüfung in Stummelsprache? Oder wurde da ein Mütchen gekühlt, nach multipliziertem Tumultus auf dem Tumulus?

Mein Vorschlag:
Eine Kreuzung zwischen Rind und Esel. Einst im Altertum hoch geschätzt, aufgrund der äußerst strapazierfähigen Häute, die im Rufe standen, mehr zu vertragen als jede Kuhhaut. Als Last- und Nutztiere wiederum viel zu stur, weshalb sie mit der Erfindung der Papiermühle zunehmend aus dem Blickfeld der Menschen rückte.

Zweitmeinung:
Die Kunst der höheren wissenschaftlichen Mutmaßung. Immer wieder spannend, von den neuesten bahnbrechenden Einsichten zu lesen. Diesmal: die süchtig-machende Wirkung von Kartoffelchips beruht – nach vorläufigen Erkenntnissen – auf noch nicht definierten Inhaltsstoffen. Wer hätte sich das gedacht…

mutulus.jpg

Und hoch

post Der Herr Lürikmeister auf der Suche nach der Lürikenmeise

Mai 11th, 2013

Abgelegt unter: Mutulus — Frolln Schmoll @ 18:21

Irrläufer am Gendergeländer auf der Suche nach der verlogen gegangenen Mutursula: Pflaster leichen ihren Weg.

oder

Stummchen v. lat. mutus = stumm in der Verkleinerungsform; s. a. stupidus = dumm zu stupidulus = Dummchen

Heutige Kalenderblattweisheit:

Kumm, du stummer Mutulus,
Gib der Urschel einen Kuss!
Tust du’s nit, o Mutulus,
Macht die Urschel mit dir Schluss.

Zwotutulus:

Mutulus mutantur

Der Mutulus stöhnt voll Verdruss
Weil er ein Weib entbehren muss.
Sie hieße – logisch – Mutula,
Doch leider ist sie gar nicht da.
Die Quote will nen Quoterich.
Doch dieser Widerspruch in sich
Hat keine Widerspruchin nich.

Ein Rudi barmt nach ner Rudine,
Darum verfinstert er die Miene;
Die hätte gern nen Mienerich.
Der Schrulle fehlt ihr Mann, ein Schrull.
Dem Bullen fehlt ein Weib, die Bull.
Am Hause wächst der Knöterich
Doch fehlt ihm seine Knöte.

Auch barmt um um einen Flöterich
Ganz solo eine Flöte.
Ein Stein hat keine Steinin,
Dem Rhein geht ab die Rheinin.
Der Wicht hat keine Wichtin,
Weh! Die Vakanz zerbricht ihn.
Der Tanz hat keine Tanze.

Es fehlt der Wanz der Wanze.
Der Tisch hat keine Tischin nicht,
Woran er innerlich zerbricht.
Der Rinde fehlt der Rinder.
Doch hat es Rinderkinder.
Nur heißen die halt Kälber
(Gezeugt vom Stier höchstselber).

Der Mutulus stöhnt voll Verdruss
Weil er sein Weib entbehren muss.
Sie hieße – logisch – Mutula,
Doch leider ist sie gar nicht da.

Aus dem ewig weisen Poesiealbum:

Der Schäfer gümbelt durch die Forsten. Er heißt Torsten.

Und hoch

post Arno Erich C. erklärt die Steuer

Mai 11th, 2013

Abgelegt unter: Mutulus — Frolln Schmoll @ 18:17

Erstmutulierung: Josef Matulas kleines Söhnchen, dessen Zeugung für ihn und seine Liebste EIN FALL FÜR ZWEI war.

Zweitmutulation: Verkleinerung von lat. mutus (stumm): Im Behördenjargon übliche Bezeichnung für taubstumme Antragsteller:

Mit Händen frug ein neuer Stummer
das Amt nach seiner Steuernummer.

Und hoch

post Mikis Exypnopoúli aus Kastro-Chariklía will Brot und Spiele

Mai 11th, 2013

Abgelegt unter: Mutulus — Frolln Schmoll @ 17:52

MUTULUS
†ca. 65 n.Chr., nubischer Gladiator, der sich öffentlich zur Männerliebe bekannte und einige Zeit später unter ungeklärten Umständen starb - möglicherweise ist er verhungert, weil ihn niemand mehr engagieren wollte. Noch heute werden derartige Aktionen als “mutig” bezeichnet. Im ausgehenden 20. Jahrhundert wurden Festumzüge und Demonstrationen für die Rechte von Lesben und Schwulen im Frühsommer zunächst als “Mutulus-Tag” begangen, wegen der zeitlichen und sprachlichen Nähe zum “Muttertag” aber bald in “Christopher Street Day”, “Regenbogenparade” oder “Gay Pride” umbenannt.

MUTULUS
Weitgehend unbekannt ist, dass der Name der beliebten Linux-Distribution “UBUNTU” ein Akronym der Open-Source-Pioniere Ulrike, Bernd, Ulf, Nico, Thea und Uli darstellt. Nachdem Bernd und Nico ausgeschieden waren und stattdessen Meike, Stefan und Lars neu ins Team kamen, wurde ein aktualisierter Name für “Ubuntu 2.0″ gesucht - aber SULUTUM, UMUSTUL, TULSUMU oder LUMUSUT ließen sich einfach nicht so gut sprechen wie MUTULUS!

MUTULUS
Tinnitus im Auge: “Wo ich auch hinschaue, ich sehe nur Pfeifen!”

Und hoch

post Stefan F. aus Färdd macht Schule

Mai 11th, 2013

Abgelegt unter: Mutulus — Frolln Schmoll @ 17:48

Niederdeutsch für junge Nachteulen, die es morgens nicht aus dem Bett schaffen. Beim Dritten Wecken werden sie von ihren Müttern ermahnt: “Nu muttu lus!”, damit sie nicht zu spät zur Schule kommen.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)