rulururu

post Ganz neue Töne vom Herrn Lürikmeister

Januar 6th, 2013

Abgelegt unter: Skapulamantie — Frolln Schmoll @ 14:52

[urspr. von lat. scapula = (Tier)haut und mantare = übertragen s. a. -> »Wolf im Schafspelz«]: Abbildung einer/s Film- bzw. TV-Helden/in im realen Leben; z. B. Homer Simpson skapulamantiert in Gestalt eines wahrlich leibhaftigen Bundesumweltministers.


Heutige Kalenderblattweisheit

Neujahrströten

Niemals skapulamantieren,
Nie den Heitersinn verlieren.
Aus ‘nem verzagten Hinterburz
Tönt dies Jahr kaum ein froher Furz.

(Die Firma Jamba hat mich via Uschi-TV aufgefordert, mir das “ultimative Furzerlebnis” zu “holen”. Ich denke, das werde ich nicht tun. Jedenfalls noch nicht. )

(Vielleicht möchten Sie vorher noch ein wenig üben…
Bietet das Frolln an)

Zwiepulamantie:

Vanitas vanitatium

Hinaus aus den Gassen,
In Wälder und Auen!
Sollt saufen und prassen,
Euch suhlen wie Sauen.

Die Hörner lasst blasen
Und rummeln und pummeln!
Sollt, Vettern und Basen,
Euch tummeln wie Hummeln!

Denn heut nach Silvester
Mag es euch gelingen,
Mit Jubel und Trubel
Der Wollust zu singen.

Den Schwersinn lasst fahren!
Erkennt, die euch lieben!
Zerwühlt euch zu Paaren
Mit all euren Trieben.

Die Liebsten packt kräftig!
Umarmt sie zu Freuden!
Dient ihnen gar heftig
Und seid nicht bescheiden!

Denn heut nach Silvester
Mag es euch gelingen,
Mit Jubel und Trubel
Der Wollust zu singen.

Mt Freuden nach Kräften
Umschlinget die Holden!
Mit all euren Säften
Sollt ihr sie vergolden.

Seid ihr drauf ermattet,
Dann sollt ihr nur ruhn,
Bis der Leib euch gestattet
Alles noch mal zu tun.

Denn heut nach Silvester
Wird es euch gelingen,
Mit Jubel und Trubel
Dem Leben zu singen.

Aus dem ewig weisen Poesiealbum

Prosit Neujahr, mein Bester!
Gestern war Silvester.
Das wird es jährlich immer geben
(Vorausgesetzt man bleibt am Leben).

Und hoch

post Arno Erich C. manipulart die Skats

Januar 6th, 2013

Abgelegt unter: Skapulamantie — Frolln Schmoll @ 14:46

Erstmeinung: SKA-PULA-MAN-TIE — Engl. Die Krawatte (tie) des Ska-Musikers PAUL I. SKATEMAN aus der Stadt Pula (nahe der Südspitze der Halbinsel Istrien gelegen).

Mit seinem Song »MANIPULATE SKA!« und seiner sehr farbenfroh gestalteten Krawatte wollte Paul Igor Skateman, der »SKA-PULA-TIE-MAN« die Charts erobern. Doch da der Text seines Songs viele Zuhörer verärgerte, blieb ihm eine Nominierung verwehrt.

Zweitmeinung: Die Manta-Manie (»Mantie«) des Signor Skapula. Diese Manie brachte ihn dazu, seinen tiefgelegten Manta mit Tempo 180 und laut röhrendem Sport-Auspuff durch Innenstädte, mit besonderer Vorliebe durch Fußgängerzonen zu hetzen, bis man ihn endlich dorthin verbrachte, wo er längst hingehörte: in die Psychiatrie. Die Irrenärzte (oder die irren Ärzte? Welche Schreibweise entspricht denn jetzt der Duden-Norm?) nahmen das neu entdeckte Krankheitsbild der Skapulamantie in ihr psychiatrisches Lexikon auf und hielten auf Symposien hochgelehrte Vorträge darüber.

Und hoch

post Micah Ohola-Osoba aus Dvorac Karlottka albert rum

Januar 6th, 2013

Abgelegt unter: Skapulamantie — Frolln Schmoll @ 14:42

SKAPULAMANTIE
ist eine aus Kroatien stammende neue Strömung der Krawattenmode:
In der Stadt PULA (an der Südspitze Istriens) trägt MAN beim SKA-Tanzen unbedingt eine Krawatte (TIE)!

SKAPULAMANTIE
ist als Liedgattung die oberbayerische Antwort auf Flamenco, Blues, Saudade und Co. Die bayerischen Älplerinnen haben seit Generationen das Problem, dass die jungen Männer die Berge verlassen und hinausziehen in die Stadt, in die weite Welt, andernorts Arbeit suchen und Liebe finden - und zurück bleiben einsame Sennerinnen, die ihre Sehnsucht ins Tal jodeln: ” ‘S ka Pula Man!” Dieser Klageruf gab schliesslich einer ganzen Gattung den Namen…

S-KAP-ULAMANTIE:

an der Südspitze Thailands sind die Bootsfahrten zum Tauchausflug am Manta-Point bei Touristen extrem beliebt!

S-KAP-ULAMAN-TIE
Zweig der Geschichtswissenschaft, die sich mit der Herrschaft des Hauses ULAMAN am Südkap von Albernia beschäftigt. Die Bewohner von Albernia bezeichnen sich selbst als Albern und sind stolz auf ihre Albernheit! Selbst in der germanischen Mytholodie gibt es einen Alberich…

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)