rulururu

post Jens B. weiß was der Geier kreischt

Februar 25th, 2012

Abgelegt unter: Chrie — Frolln Schmoll @ 19:35

CHRIE
amerik. |kraɪi:| - Liturgiesprache der christlichen Ayisiniwok-Indianer Nordamerikas

Zweitmeinung:
Jagdschrei der Neuweltgeier

Und hoch

post Ulrike S. hilft den Griechen kriechen sparen

Februar 25th, 2012

Abgelegt unter: Chrie — Frolln Schmoll @ 19:30

Ein Schweizer Schiri? nein:

Die erbarmungswürdige Interpretation einer Bach-Kantate.

Zweitmeinung:
Was von Hellas nach dem Schuldenerlass noch übrigbleibt. Mancherorts arbeitet man bereits an Notfallsplänen für sparsamere Verkehrsvehikel

alternatives-verkehrsmittel.JPG

3. Kurzschrieb im SMS & Twitter-Jargon, in Wirklichkeit aber nur die schlecht getarnte Recherchearbeit besorgter Eltern:
chrie U homewoex?
Antwort: nn
Eigentlich verlorene Liebesmühe…

Und hoch

post Der Herr Lürikmeister hat den Dschungel durchcampt und einiges raus geholt

Februar 11th, 2012

Abgelegt unter: Chrie — Frolln Schmoll @ 15:50

Vorschlag:
onomatopoetischer Fachausdruck für das Laufgeräusch des Tonzylinders auf dem Tonzylinderphonographen, deren einer jüngst aufgefunden die 1889 aufgenommene Stimme Fürst Otto von Bismarcks fast hörbar und verständlich wiedergibt - trotz intensiven Cs. Dabei gab der Fürst und Reichskanzler nach der Ansage zum Besten:

[Ansage:] Friedrichsruh am siebten Oktober achtzehnhundertneunundachtzig.

[Bismarck:] “In good old colony times,
When we lived under the King,
Three roguish chaps fell into mishaps
Because they could not sing.

[Als] Kaiser Rotbart lobesam
Zum heil’gen Land gezogen kam,
Da mußt er mit dem frommen Heer
Durch ein Gebirge wüst und leer.

Gaudeamus igitur,
juvenes dum sumus.
Post jucundam juventutem,
post molestam senectutem
nos habebit humus.

Allons enfants de la Patrie
Le jour de gloire est arrivé
Contre nous de la tyrannie
L’étendard sanglant est levé.

Treibe alles in Maßen und Sittlichkeit, namentlich das Arbeiten, dann aber auch das Essen, und im Übrigen gerade auch das Trinken.
Rat eines Vaters an seinen Sohn.”

So konnte Bismarck erfolgreich feststellen, dass der Phonograph auch fremdsprachig funktionierte.


Deuxième chri:

Verkürzte Form von “Dernier Cri” in westoberdeutscher (= alemannischer) Aussprache (das “C” wird guttural [vulgo: geschnarcht] angelautet); die aktuelle Bedeutungsbelegung im westoberdeutschen Sprachraum ist die Kurzumschreibung des dramatischen Kernschreis (”Kernier Cri”) im *Trash-TV: “Ich bin ein Star - holt mich hier raus”; folgerichtig fragt der alemannische Dschungelcamp-Fan “Hascht äigentlig aü dä Chrie vom Aílton gluegt?”

Was der C-Star letztlich schrie
(”Ich bin ein Star - holt mich hier raus!”)
Interessiert doch keine Laus.
Und doch war das sein Dernier Chrie.

*Was es dazu noch zu sagen gibt, sagt Georg Schramm.

Und hoch

post Arno Erich C. verzapft tauf(f)rischen Käse

Februar 11th, 2012

Abgelegt unter: Chrie — Frolln Schmoll @ 15:37

CHRIE: Christlicher Brie: Ein Käse, der in vatikanischen Souvenirläden nur an Katholiken gegen Vorlage des Taufscheins verkauft werden darf. Seine besonders cremige Konsistenz und das mild-würzige Aroma verdankt er der Besprühung mit Weihwasser, das vom Papst persönlich geweiht und gesegnet wurde. Nur echt mit dem Originalsiegel des Pontifikalamtes!

Und hoch

post Mihály Tudálékos aus Berlin-Charlottosibirsk chriegt den Bogen auch mit 2∏(=3)r

Februar 11th, 2012

Abgelegt unter: Chrie — Frolln Schmoll @ 15:35

CHRIE
Unter Medienvertretern gängige Bezeichnung für einen ungestümen Anruf (bzw. Nachricht auf AB/Mailbox), dessen Ziel es ist, Einfluss auf die Berichterstattung zu nehmen. Abgeleitet vom frz. “cri” = “Schrei” nimmt die Schreibweise Bezug auf CHRIEtik, die eine CHRIEse bewirkt, so dass schliesslich mit CHRIEg gedroht wird – besonders von Akteuren mit Vorname CHRIEstian.

Zweitmeinung:
In den USA breitet sich ein christlicher Fundamentalismus immer mehr aus und versucht, die Welt an seine Vorstellungswelt anzupassen. In der Schule soll die Darwinsche Evolutionstheorie nicht gelehrt werden, da sie der Idee einer göttlichen Schöpfung widerspricht, die Kreiszahl π wird auf 3 festgesetzt, da laut Bibel (1 Kön 7,23) Gott einen Teich mit 10 Ellen Durchmesser und 30 Ellen Umfang schuf. Und natürlich gibt es einen CHRISTLICHEN “Internet Explorer” (CHR I.E.), der nur bibelkonforme Websites anzeigt!

Außerdem fragt Herr Tudálékos wie folgt:

“(…) haben Grundbuch und Liegenschaft endlich zueinander gefunden? Und helfen wirklich DICKE Ringelstrümpfe gegen kalte Füße, oder muss frolln sich da noch so ein bis zwei Kater drauflegen? Die Außenalster, so meldet man, ist jetzt offiziell zum Betreten/Begleiten (z.B. mittels Schlittschuhen) freigegeben - lassen auch Sie sich da auf frostige Waghalsigkeiten ein? Müssen wir um Sie bangen?”

Also: Das Thema Grundbuch vs. Liegenschaft macht es nach wie vor der Alster gleich und liegt auf Eis. Damit dies dem Frolln nicht ebenso geschieht, meidet es dieselbe. Weiter: Aktiv drauflegen muss man Kater um diese Jahrezeit nicht – das machen die freiwillig. Auch ein cooles Frolln gibt ein wenig Restwärme ab…
Zum letzten Punkt: Sicher. Immer. Sie kennen meine Trink- und Rauchgewohnheiten. Außerdem werde ich beim Lustigen Wirt™ immer geschubst.
Meint ja nur
Ihr Frolln Schmoll

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)