rulururu

post Ostealgier Jens B. erklärt uns das mit der Sommerzeit

Oktober 5th, 2011

Abgelegt unter: Ostealgie — Frolln Schmoll @ 21:05

OSTEALGIE

Historiopsychose, chronischer Drang vergangenes rückgängig zu machen und die Zeit zurückdrehen zu wollen. Hervorragend in Szene gesetzt im Musikvideo des Künstlers Yllek Retsevlys Trebor mit dem Titel “Etnnök neherdkcüruz Tiez red Dar sad Hci nnew”.

Denn auf der Teilnahmeseite hieß es kurze Zeit: “In der Runde vom 12., naja, 15. bis 12. September 2011 lautet das zu erklärende Wort … OSTEALGIE”

Und hoch

post Wo der Herr Lürikmeister winselnd die Nordsee küsste

Oktober 5th, 2011

Abgelegt unter: Ostealgie — Frolln Schmoll @ 08:39

Sehnsucht der -> Lords der Christlichen Seefahrt, die aus dem einstigen Kreis Land Hadeln im Else-Weber-Dreieck an der Deutschen Bucht stammend sich in die heimatlichen Auen der Oste (Sic!) wünschten; nicht immer, aber stets bei stürmischer See oder wenn die Heuer versoffen war; wer Otterndorf, Kükenbüttel oder Neuhaus kennt, versteht das; Helgoland* ist nahe und Seehunde und Robben gibts auch.

Zwotalgie:

*Uns Helgoland
Zum verstimmten Schifferklavier zu singen.

(Schunkeliges Akkordeonvorspiel.)

Jede Möwe fliegt nach Helgoland.
Fliegt durch Weite, Meer und See.
Und wir beide legen Hand in Hand
Mal in Luv und mal in Lee.

Uns Helgo-, Helgo-, Helgoland!
Mit grünem Land, mit roter Kant,
Mit weißem, weißem Helgostrand:
Die Farben, die Farben auf Helgoland.

Ganz, ganz oben, auf dem Helgoland,
Ganz in Weite, Meer und See
Sitzt die Möwe namens Unbenannt
Wundersam im grünen Klee.

Uns Helgo-, Helgo-, Helgoland!
Mit grünem Land, mit roter Kant,
Mit weißem, weißem Helgostrand:
Die Farben, die Farben auf Helgoland.

Rot der Felsen, aus dem Helgoland
Meerumschlungen ganz besteht.
Und wir beide stehen Hand in Hand
Auf dem Felsen sturmumweht.

Uns Helgo-, Helgo-, Helgoland!
Mit grünem Land, mit roter Kant,
Mit weißem, weißem Helgostrand:
Die Farben, die Farben auf Helgoland.

Weiß die Düne, weiß der Helgostrand
Wo er nicht aus Fels besteht.
Und die Möwe namens Unbenannt
Schaut vom Strand aus auf die See.

Uns Helgo-, Helgo-, Helgoland!
Mit grünem Land, mit roter Kant,
Mit weißem, weißem Helgostrand:
Die Farben, die Farben auf Helgoland.

Jene Möwe riecht nach Helgoland.
Riecht nach Weite, Meer und See.
Und wir beide wandern Hand in Hand
Mal nach Luv und mal nach Lee.

Uns Helgo-, Helgo-, Helgoland!
Mit grünem Land, mit roter Kant,
Mit weißem, weißem Helgostrand:
Die Farben, die Farben auf Helgoland.

Uns Helgo-, Helgo-, Helgoland!
Mit grünem Land, mit roter Kant,
Mit weißem, weißem Helgostrand:
Die Farben, die Farben von Helgoland.

Akkordeonfinale und Prost!

Zyklus: Winseln und Inseln an der Nordseeküste

Und hoch

post Ulrike S. führt uns weg von der Weisheit

Oktober 3rd, 2011

Abgelegt unter: Ostealgie — Frolln Schmoll @ 19:51

Vorschlag:
Mit OSt, verbindet der/die gelernte Österreicher/in keine wie auch immer gearteten geographischen Konflikte, sondern den zur heimischen Landschaft gehörigen Oberstudienrat. Unbestritten, dass es auch Allergien gegen diese Form der Titelverleihungen gibt. Aber wer hätte gedacht, dass das Phänomen aus dem Österreichischen Wörterbuch bereits in den Duden aufgestiegen ist? Alle Achtung.

Zweitmeinung:
Hochheilsames Wellnessbad. Die Wirksamkeit erklärt sich eigentlich aus dem Wort selbst und bedarf keiner weiteren Erläuterung.

3. Wissenschaft von der idealen Anbringung von Wegweisern und anderen Hinweisschildern

ostealgie_us.jpg

Und hoch

post Arno-Erich C. begibt sich global-generös auf die Reise

September 28th, 2011

Abgelegt unter: Ostealgie — Frolln Schmoll @ 21:06

Krankheit durch Verzehr von zu vielen Algenprodukten aus dem fernen Osten, die mit Radionukliden aus dem Pazifik kontaminiert wurden.

Zweitmeinung: Die Sehnsucht, in östlich gelegenen Ländern Urlaub zu machen.

Drittmeinung: Die in Dänemark verbreitete Kunst, aus Käse (dän. ost) und Algen leckere Auflagen für das Smørgåsbrød herzustellen.

Und hoch

post Grand-Dudier Michael G. aus Berlin-GreenRiverBurg setzt auf die Green Card

September 28th, 2011

Abgelegt unter: Ostealgie — Frolln Schmoll @ 20:58

OSTE-ALGIE
Ostealgie, auch “Grünom” genannte epidemisch auftretende Algenpest im Unterlauf der Oste (nördlichster linker Nebenfluss der Elbe), die regelmäßig bis zum Osteperrwerk, gelegentlich aber bis hinauf nach Niederstrich (21756 Osten) gelangt. Was hier als Naturphänomen früher so verbreitet war, dass eine Meeresbucht nach der Algenfarbe sogar “Jadebusen” genannt wurde, sorgt in Kanada für Verwirrung. Das Naturphänomen Ostealgie inspirierte sogar den Künstler Olafur Eliasson zu umstrittenen Kunstaktionen, blieb aber dennoch weitgehend unbekannt - zu Unrecht, wie wir finden. Dies sei hiermit geändert.

OST-EALGIE
In der Comedie-Szene entstandener Begriff für Kalauer und Sprachwitze, die auf ostdeutschen Dialekten bzw. speziell ostdeutschen Sprachdefiziten beruhen. Ursprünglich als platte Moquerie über den vermeintlich typisch ostddeutschen (weil fehlende englische Sprachkenntnisse verratenden) Lapsus “Ealge” statt “Eagle” entstanden, werden unter Ostealgie in der neueren humorgeografischen Forschung auch dialektbezogene Kalauer subsumiert wie: “Wie kauft ein Sachse in England einen Weihnachtsbaum? Ä Tännschn plies!” oder “Warum bringt der sächsische Taxifahrer den Tourist zum Bordell statt zum Theater? se wolldn zu den städtschn Bienen!”


Außerdem legt Herr G. Wert auf diese Feststellung:
“(…) Ein Snapsgewinn an sich ist mir kein Graus und schon gar nicht “das Schlimmste, was mir passieren könnte”, stehe ich doch der Volksdroge Allohol stets aufgeschlossen gegenüber. Nein, es sind - wie ich schrub - scheele Blicke und hämische Kommentare mit dem Tenor “…der schon wieder, kriegt wohl den Hals nicht voll…”, die ich meide. (…)

Stimmt. Das schrub er, der Herr G.
Das Frolln war’s, das nicht glauben wollte, dass ihm irgendwer seine wohlverdienten Snäpse nicht gönnen könnte. Obwohl er inzwischen ja mindestens so viele wie Duden gewonnen hat…

Wann fordern Sie die denn mal ein, Herr G.?

Heischt das Frolln

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)