rulururu

post Pipsmeister Karl S. ist diesmal etwas undicht

Dezember 23rd, 2010

Abgelegt unter: Assagai — Frolln Schmoll @ 16:56

Vorschlag:

todeslustiger Terrorist frz. Assassin = Meuchelmörder u. gai = lustig; s. a. Jeff Dunham: Assagai Achmed †

Zweitmeinung:

Schon wieder ein Grammatikduden verkauft:

keinemlexikon-kopie.jpg

Uli Stein sieht die Zukunft des Duden-Verlachs eher rosig.

Bevor ich es vergesse: Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie last not least dem Herrn FacMan ein feines Fest und ein erfolgreiches und pipsfreies Neues Jahr gewünscht!

ASSAGAI: Wutbürger

Bitte um Dispens

Lieber FacMan und auch Damen,
Herren mit und ohne Namen,
Seit drei Tagen, ungelogen,
Ist der Pips in mich gezogen.

Sowas gibts nicht nur bei Vögeln,
Auch bei mir und andren Flegeln
Macht er Husten und benommen,
So dass kaum Ideen kommen.

So ists nu, so wirds wohl bleiben,
Solange Schnee und Eis es treiben.
Herr FacMan, please tun Sie berichten:
Ich hab den Pips und kann nicht dichten.

Und hoch

post Auchschonwieder(verdiente)gewinnerin Ulrike S. lässt Gor leben

Dezember 21st, 2010

Abgelegt unter: Assagai — Frolln Schmoll @ 22:09

Vorschlag:
Ein Massaker an den guten Sitten! So wird man zukünftig diejenigen brandmarken, die gedankenlos Inhalte aus staatstragenden Dokumenten nachplappern.

Was hingegen nicht in den Geheimpapieren steht:

1) Die US-amerikanische Gewerkschaft der Falsch-Poker-Spieler (Asses are gay!) gelobt, sich zukünftig an ihren selbst auferlegten Ehrenkodex zu halten.

2) Das sagenumwobene Assagai, inmitten der zentralasiatischen Wüste, wurde nach neuesten Rechenmodellen als ideale Endlagerstätte für atomaren Müll eingestuft: unter dicken Sandschichten begraben und absolut protestfrei. Nun muss es nur mehr entdeckt werden.

3) Das erste einheitliche Währungssystem im alten Assyrer-Reich endete in der Größten Anzunehmenden Inflation.

Und hoch

post Michael G. aus Berlin-Karløttenborg gibt sich multilingual

Dezember 21st, 2010

Abgelegt unter: Assagai — Frolln Schmoll @ 22:04

ASSAGAI
Neuköllndeutsch für “Gerichtsvollzieher” (Dudenschreibweise “Aasgeier”).

ASSAGAI
Musikalische Vortragsbezeichnung speziell für italienische Tenöre “lyrisch, mit zartem Schmelz in der Stimme, unterschwellig erotisch, poco Knödlando ma non troppo”

ASS A GAI

- auch geschrieben ASS A GAY -, Westküstenslang-Slang für ein in homoerotischer Betrachtungsweise attraktives Hinterteil bzw. (pars pro toto) für dessen Besitzer.

Außerdem teilt Schonwiedergewinner Michael G. mit:

“(…) irgendwie kommt es mir so vor, als ob mit der Abschaffung des Lock-Dudens auch der SchmollswinkelZweitveröffentlichungseifer nachgelassen hat, wie auch die Kommunikationsdichte schon mal deutlich höher war… (…)”

Tja. Was soll ich dazu sagen? Herr G. hat Recht. Nur in der Ursache irrt er. Meine Zurückhaltung hat ü-ber-haupt nichts mit dem nunmehr nur noch virtuellen Duden zu tun. Mehr so mit der Tatsache, dass ich jetzt zwar das ganze Wochenende Zeit habe, um mir eine Definition einfallen zu lassen, aber dann die verschmähten solchen erst ab Dienstag einstellen darf.
Und wenn man, wie ich, frühestens um 22:00 Uhr am heimischen Computer ankommt, mag man gar nicht nicht mehr so gern mit ihm spielen. Vor allem, wenn man den ganzen Tag am firmeneigenen Gegenstück versucht hat, die Produktion der letzten vier Wochen, die ein semiwacher Kollege irrtümlich gelöscht hat, nachzubasteln (wofür leider keine vier Wochen mehr zur Verfügung stehen…).

Davon abgesehen schiebe ich einen Großteil der Schuld auf die überraschend aufgetauchten Vorweihnachtstage, die so unangenehme Dinge wie (vegetarische!) Menüplanung für Patengören und Leihneffen und womöglich auch noch Geschenke-Beschaffung mit sich ziehen.

Aber ich gelobe Besserung. Spätestens zum vierten Winkeljubiläum, was wegen des Klimas (Gruß nach Reading/OH/USA!) nicht zum eigentlichen Geburtstag gefeiert wird, nehme ich mir wieder gaaaaanz viel Zeit, um mal ein bisschen aufzuräumen.

Irgendwelche Relaunch-Ideen?

Heischt Ihr Frolln Schmoll um Verständnis, Geduld und Besserungsvorschläge. Und gratuliert Herrn G. zum 47. Duden!

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)