rulururu

post Wer zu spät kommt, den bestraft Jens B.

November 28th, 2010

Abgelegt unter: Jussiv — Frolln Schmoll @ 18:01

Vorschlag:
ausgewogen

Vorschlag:
adj., sehr dehnbar; vor allem für Zeitangaben gebräuchlicher Zusatz um unvorhersehbare Abweichungen von mehr als einem akademischem Viertel anzukündigen

[Eingesandt zu JUSSIV am 11. Oktober 2010, 19 Uhr. “Letzter Einsendetag ist Sonntag, der 10. Oktober 2010. Naja, sagen wir um 12 Uhr am Montag, 11. Oktober, ist Schluss.”]

Tja, und beim Frolln wird man sogar erst mit tagelanger Verspätung veröffentlicht, egal, wann man einsendet…

Und hoch

post Kameltreiber Arno Erich C. erklärt den kleinen Grenzverkehr

Oktober 13th, 2010

Abgelegt unter: Jussiv — Frolln Schmoll @ 20:40

JUSSIV: Charakterisierung der infiltrativen Tätigkeit einer besonders geheimen palästinensischen Geheimorganisation, deren männliche Mitglieder alle den Tarnnamen Jussuf tragen. Die weiblichen Mitglieder nennen sich Naïde, ihre Tätigkeit wird folglich als naiv bezeichnet.
Die jussive (und auch die naive) Tätigkeit besteht im Einschmuggeln von Kamelen nach Deutschland, um die deutsche Autoindustrie in den Ruin zu treiben. Eines ahnen sie jedoch nicht: Das allergrößte Kamel haben wir bereits im Lande, eine Sonderzüchtung mit eingekreuzten Hornochsen-Genen: Es ist Thilo S., der bestsellernde Stammtischredner der Nation!

Zweitmeinung: Massiv wie ein Jurassic-Park-Dinosaurier.

Und hoch

post Ulrike S. schickt uns fit in den Herbst

Oktober 13th, 2010

Abgelegt unter: Jussiv — Frolln Schmoll @ 20:36

- gesetzessüchtig, gerade, jetzt, massiv?

wohl kaum, ich glaube eher:

Neutrendiges Attribut für: mega-schicky-micky-society-dumpfbackenmäßiges Outfit

Zweitdiagnose

Therapeutisches Lutschbonbon aus extra-kondensiertem Fruchtsaft:

Täglich Jussiv
Mit Vitamin C
Schützt dich massiv
Vom Kopf bis zum Zeh!

Drittbemängelung:

Leider kommt das schöne alte Wort justament immer mehr außer Gebrauch, auch bei uns, wo es sich justament so gut in die lokalen Dialekte eingefügt hat. Aber muss man es deshalb gleich durch das pädagogisch korrekte jussiv ersetzen?

Und hoch

post Für den Herrn Lürikmeister ist der Zug abgefahren

Oktober 13th, 2010

Abgelegt unter: Jussiv — Frolln Schmoll @ 20:33

Adj.; etwas unter dem Schein des Rechts brutal durchsetzend < lat. ius = Recht >; z. B. gegen die Bevölkerung, s. a. -> Stuttgart 21, Schlossgarten des Himmlischen Friedens

Zweitmeinung:

Drüber und Drunter

In Mannheim ist grad Kachelmann;
In Stuttgart 21.
Es wälzt ganz Baden-Württemland
Im absoluten Wahn sich.

Die Kurpfalz klagt Herrn Wetter an:
Das Schwarzer schreibts in Bild.
Bei Mappus ist der Bahnhof dran.
Die Schwaben macht das wild.

Es regt sich arger Widerstand
Im Landesbürgertum.
Es demonstriert das ganze Land.
Der Mappus spritzt es um.

Die ganze Landespolizei
Bricht aus in Tränen(gas).
Dem Mappus ist das einerlei.
Er mag das Übermaß.

Die Bürger aber mögens nicht.
Sie winden sich in Qualen.
Der weise Wähler aber spricht:
“Es gibt bald wieder Wahlen.

Wer unsre Menschenrechte bricht
Der wird bei diesen Wahlen
Im fahlen kalten Frühjahrslicht
Ganz kräftig dafür zahlen.”

Es wälzt ganz Baden-Württemland
Im absoluten Wahn sich.
In Mannheim ist grad Kachelmann;
In Stuttgart 21.

Zyklus: Windungen und Bindungen der Kapitalabhängigkeit

Drittweisheit:

Aus dem ewig weisen Poesiealbum:

Ernst ist das Leben und heiser die Kunst.

Und hoch

post Stilvolles von Michael G. aus Berlin-IndianSummerBurg

Oktober 13th, 2010

Abgelegt unter: Jussiv — Frolln Schmoll @ 20:27

JUSSIV
Qualifizierendes Adjektiv, das einen Vergleich kennzeichnet, der gleichzeitig hinkt und überzeugt, der schräg ist, aber dennoch richtig: zum trotzigen “Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad” gehören inzwischen auch die augenzwinkernd zitierenden Veranstaltungen “Fisch sucht Fahrrad” als prompte (und die Kernaussage relativierende!) Replik mit dazu. Im Vergleich dazu ist der Klassiker “Das passt wie die Faust auf’s Auge” (auch gern verballhornt zu “…wie der Faust auf’s Gretchen”) weit weniger schillernd (oder müsste es “goethend” heißen?). So werden eindimensionale Vergleiche in ihrer Flachheit zunehmend öfter als unspannend empfunden - Jussivität ist das Stilmittel der Zukunft.

JUSSIV
In parteiinternen SPD-Kreisen werden Beiträge, die aufgrund ihrer Sprache oder ihres noch nicht von realpolitischen Bedenkenträgern zahlloser Gremien abgeschliffenen optimistisch-naiven Weltverbesserertums auf eine(n) Autor(in) aus den Reihen der JUSOs schliessen lassen, als JUSSIV bezeichnet.

Und hoch

post J. B. aus L. versteht sich auf abgek. Ang.

Oktober 13th, 2010

Abgelegt unter: Jussiv — Frolln Schmoll @ 20:25

Vorschlag:
Das ist nicht mein Fall.

Zweitmeinung:
Und auch keiner im Arabischen.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)