rulururu

post Womanizer Arno Erich C. macht Schule

August 12th, 2010

Abgelegt unter: Schakaré — Frolln Schmoll @ 21:55

Erstgemeinung: Heilige Tempelhure im antiken Babylon.während der Regierungszeit des Königs Hammurabi. Kein ungefährlicher Job: Wenn eine Schakare sich weigerte, mit einem der Priester den Beischlaf zu vollziehen, wurde sie unverzüglich geköpft.

Zweitgemeinerung: Wenig schmeichelhafte Bezeichnung für eine massiv und üppig aufgedonnerte alte Frau, die mit all ihrer verschwenderisch angewandten Kosmetik nur das Gegenteil der erwünschten Wirkung erzielt. Zusammengezogen aus: Scharteke und Schabracke.

Drittgemeinisierung: Vertragsstrafe an indischen Mysterienschulen, wenn ein Guru es nicht schafft, seinen Schüler innerhalb der vereinbarten Frist zur Erleuchtung zu führen. Wird jedoch nur fällig, wenn der Schüler die Ableistung der ihm auferlegten Meditationsstunden durch gegengezeichnete Protokolle glaubhaft und überzeugend belegen kann. Etliche prominente Brahmanen haben bereits diesen “esoterischen Bürokratismus” als Schritt in die falsche Richtung scharf kritisiert, konnten aber nichts dagegen ausrichten angesichts der Einnahmequellen der Schulen. Die Schakare wird nämlich nicht dem Schüler oder seinen Eltern, sondern der Verwaltung der Schule ausbezahlt.

Viertgemeinifizierung: Eng anliegender indischer Wickelrock für schöne Frauen mit schlanker Figur.

Und hoch

post Bei Urs W. hat sich was angestaut

August 3rd, 2010

Abgelegt unter: Schakaré — Frolln Schmoll @ 11:31

Masseinheit zwischen zwei Staus auf der Autobahn. Benannt nach Grégoire Y. Chacaré, der 1888 im August auf der Fahrt von Paris nach Nizza den ersten Auffahrunfall verursachte und damit als “Begründer des August-Staus Richtung Nizza” gilt.

Beste patriotische (1. August!!!!! siehe link) Grüsse auch ins benachbartliche Ausland

Und hoch

post Wie der Herr Lürikmeister den Bach runter ging

Juli 31st, 2010

Abgelegt unter: Schakaré — Frolln Schmoll @ 18:52

Altnauwieser Fleischkäseweck (fr. jacquard = Fleischkäseweck, benannt nach seinem Erfinder Joseph-Marie Jacquard [1752-1834]); in der frankophonen Mundart Alt-Saarbrückens zu Schakare deformiert; von der -> Nauwieser Konfliktgruppe dem verwandten -> Hamburger vorgezogen und selbst nach Jahrzehnten aus gesunkenen Binnenschiffen geborgen.

Zweitmeinung:

Vor Schakalen hätte gewarnt werden müssen. Nu heulen die der Besserwisseretage die Mailbox voll. Dakammamahörn.

V. Aus bei Bacharach

Als einst ein Papst bei Bacharach
Den Steg betrat, der einen Bach
Seit Ewigkeiten überquerte
Und der seit langen Jahren kaum
Des Holzwurms sich erwehrte,
Geschah es, dass der Steg zerbrach.
Dem Steg stracks stürzte hintennach
Der Papst dann auch in jenen Bach.

Frühjahr wars da bei Bacharach.
So kam es, dass grad jener Bach
Sehr hohes Wasser führte.
In ihm trieb Vieles; auch ein Baum,
An den der Papst sich klammerte
Und gottserbärmlich jammerte:
“Herr, hilf mir hier bei Bacharach!
Ich treibe ab in diesem Bach!”

Ja, so gings zu bei Bacharach.
Der Papst schrie heftig Weh! und Ach!
Er war kein guter Schwimmer.
Und als an jenem alten Baum
Mit lauthalsem Gewimmer
Der arme Papst den Halt verlor,
Da ward es schlimmer als zuvor:
Der Papst versank Zack! in dem Bach.

Kein Wunder gabs bei Bacharach.
Der Papst ertrank in diesem Bach.
Gott wollte ihn nicht retten.
Es war ein wahrlich böser Traum.
Drum lernt das Schwimmen, Kinder, lernt!
Sonst wird auch eure Seel entfernt,
Nachdem ihr abtreibt in nem Bach.
Wie einst der Papst bei Bacharach.

Zyklus Stege und Wege der Schwimmunkundigen

Aus dem ewig weisen Poesiealbum:

Pferde leben auf der Erde.
Deshalb nennen wir sie Pferde.
Lebten Pferde in den Lüften,
Hießen sie im Duden Pflüften.

Und hoch

post Ulrike S. lebt auf großem Fuß

Juli 31st, 2010

Abgelegt unter: Schakaré — Frolln Schmoll @ 11:41

Vorschlag:
Gerade als der Komponist und Baritonsänger Jakob Eduard Gottlieb Hollerbeer (1759-1813) ansetzte zu seinem Meisterwerk - dem Choral: Oh schare dich zum Lobgesang - wurde er von einem heftigen Anfall von Schluckauf heimgesucht. Wir wollen nicht ungerecht sein. Er brachte sein Lied in Wirklichkeit zu einem späteren Zeitpunkt mit Bravour zu Ende. Dennoch gilt seitdem das geflügelte Wort scha-k-are als Synonym für eine gut gemeinte Absicht, deren Umsetzung kläglich gescheitert ist.

Zweitmeinung:
Ein altes ägyptisches Fußmaß in noch älteren Quadratlatschen. Archäologen haben herausgefunden, dass der Grundriss der Stufenpyramide von Saqqara exakt 200 mal 200 Schakare beträgt. Nun muss man allerdings noch herausfinden, welcher heutigen Schuhgröße dies entspricht.

3. Schäkern oder Geschachere? Beides ist möglich, im Falle eines herzlichen Hand-Shakes vermeintlich eng befreundeter Staatsleute vor laufenden Fernsehkameras.

Und hoch

post Michael G. aus Berlin-Motivatorenburg schafft uns alle

Juli 31st, 2010

Abgelegt unter: Schakaré — Frolln Schmoll @ 11:39

SCHAKA-RE
Seit Motivationsseminare immer populärer werden, begrüßen sich Jürgen-Höller-Adepten - als Manifestation “positiven Denkens” - mit “Schaka - du schaffst es!”, die korrekte Erwiderung lautet “Schaka-Re!”

SCHAKARE
In Ungarn ehemals gängige umgangssprachliche Bezeichnung für Husaren, deren Kennzeichen der Tschako/Csákó (zylindrischer bis konischer Lederhelm) war. Leider kam mit dem Verschwinden der Husaren auch der Beiname aus der Mode…

SCHAKARE
So schreibt man die Tiere, die von Chinesen “Schakale” ausgesprochen werden.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)