rulururu

post Jens B. kommandiert SELbst FAKmänner, der TOR

Mai 31st, 2010

Abgelegt unter: Selfaktor — Frolln Schmoll @ 15:47

Himmelfahrtskommando:
“SELters FAKultativ, Ihr TORen!”
nicht zu verwechseln mit dem Fronleichnamskommando SELOBTOR (Selters obligatorisch!).

Mannheimer Himmelfahrtskommando:
“SELters nicht die FAKmannschaft, nur TORen!”
nicht zu verwechseln mit dem Fronleichnamskommando SELFAK (Selters für die Fakmannschaft!).

S-11
Aktor, flapsig für deutsche Unternehmen, die der US-Börsenaufsicht
deren Formular S-11 für Investmentfonds einreichen müssen

Quatsch!
Ein S-11-Aktor ist ein Triebfahrzeugführer der S-Bahn-Linie S 11 der
Stadtschnellbahn im Netz der Verkehrsverbünde Rhein-Ruhr und Rhein-Sieg
von Düsseldorf Flughafen Terminal nach Bergisch Gladbach. Oder
umgekehrt.

Höchstquoten der Saulniers auf den französischen Salinen in der Bretagne, auf den Iles de Ré und de Noirmoutier und in der Camargue zur Herstellung des Fleur de Sel.

Und hoch

post Der Herr Lürikmeister schnitt ein heikles Thema an

Mai 26th, 2010

Abgelegt unter: Selfaktor — Frolln Schmoll @ 19:53

Syndesmose-Eliminations-Faktor, der jüngst zur Fußballackverletzung und damit zum vornhereinigenden Verlust der nächsten Fußball-WM für die Deutsche Nationalelf geführt hat; ein nationales Desaster, gegen das Euro-, Finanz- und Staatskrise förmlich abstinken. Nicht so der FFC Sabine Potsdam, der gestern das Finalspiel der Champions League der Frauen gegen Olympique Lyon gewonnen hat. Wenigstens ein Lichtblick in dieser dunklen und kalten Zeit.

Zweitmeinung:

Des Reimes wegen

Der Baum hat einen Rindenschnitt
Verursacht von dem Anton Schmidt,
Der einstmals gegen Helmut stritt
Um die dralle Deern Brigitt,
Gewann und unter ihr dann litt.

Denn sie, ein Chen von großem Flitt,
Goutierte die Menage zu dritt.
Wobei sie gern auf Anton ritt,
Der rücklings aus dem Bette glitt
Und stöhnte: Das sei nicht der Hit.

Es teilte seinem Kinde mit
Der besagte Anton Schmidt:
Ein Stein flog zu der Zeit gen Witt,
Als Tilman in den Riemen schnitt
Und auch in seinen Finger. Shit!

Und hoch

post Urs W. erzählt einem auch nicht alles!

Mai 25th, 2010

Abgelegt unter: Selfaktor — Frolln Schmoll @ 08:42

Ich kannte mal einen. Leider ist er zu früh verstorben. RIP!

Und hoch

post Arno Erich C. hat Schluckbeschwerden

Mai 25th, 2010

Abgelegt unter: Selfaktor — Frolln Schmoll @ 08:38

SELFAKTOR: Maßeinheit für die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Auswirkungen der Übernahme guter deutscher Firmen durch amerikanische Großkonzerne. Benannt nach SEL = Standard Elektrik Lorenz. Diese Firma der Unterhaltungselektronik wurde in den überhaupt nicht so goldenen 70ern von der Mega-Heuschrecke ITT geschluckt und verschwand bald darauf total aus der Firmenlandschaft. Ebenso erging es dem Freiburger Halbleiterhersteller Intermetall. Auch diesen verschlang ITT mit einem Happs, und die schönen Intermetall-Transistörchen waren später nirgends mehr zu haben. Dafür aber ein Heer von Arbeitslosen…

Zweitmeinung: Aus dem Engl. eingedeutschter Begriff: self-actor = Selbstdarsteller, jemand der sich gerne als Mittelpunkt des öffentlichen Interesses sehen möchte.

Und hoch

post Ulrike S. reißt sich ‘nen Wolf

Mai 23rd, 2010

Abgelegt unter: Selfaktor — Frolln Schmoll @ 21:12

So lautet der wissenschaftliche Fachterminus für den Geruch des Geldes. Doch Vorsicht:

Bei Nachlassen des Sell-Faktors fällt zunächst das doppelte L, sodann der Gehaltsbonus des Verkäufers und in letzter Konsequenz dessen Arbeitsplatz.

Zweitmeinung:
Tjodor Selfak, legendärer Torstürmer der bulgarischen Nationalelf in den 1950-er Jahren. Ihm zu Ehren ist das Tor in der östlichen Spielhälfte des großen Stadions im Zentrum der Hauptstadt benannt. Das gegenüberliegende, westliche Tor trägt hingegen keinen Namen: der ursprünglich dafür vorgesehen Titel “Roter Traktor” wurde nach dem Fall des Eisernen Vorhangs ersatzlos aus den Akten gestrichen.

Apropos:
Automatische Akten-Erledigungsmaschine, wie man mancherorts beschönigend für den Reißwolf sagt

Und hoch

post Michael G. hört Zukunftsmusik

Mai 23rd, 2010

Abgelegt unter: Selfaktor — Frolln Schmoll @ 21:11

SELFAKTOR
Weiterentwicklung des Transmogrifikators, der beim Drücken des „Abschicken!“-Knopfes nicht nur überprüft, ob die Pflichtfelder einigermaßen korrekt ausgefüllt wurden, sondern gleichzeitig mit einem streng geheimen Algorithmus die eingereichten Beiträge bewertet und mit einem passenden akustischen Ereignis von „Gebrabbel, durchsetzt mit Ooooch und Naja“ – „Raunen mit vereinzeltem Gekicher“ – „Warmer Beifall mit Gelächter“ bis hin zu „Stürmischer Applaus mit Bravo-Rufen“ begleitet, Einsendung der Originalbedeutung aber mit „Buh-Rufe mit Pfiffen“ quittiert.
So erklärt sich der Name:
Signifikant Erhöhte Lautstärke Fabrizierender Applaudierer Komischer Texte, Originalitäts-Reguliert

Zweitmeinung:
SEL-FAKTOR
Bewertungskategorie der Restaurant-Tester, beschreibt das Maß an Beigabe von Kochsalz zu einem Gericht auf einer Skala von 0 - 9:

0 Völlig salzlos - muss Diät so fade sein?
1 Schmeckt wie eingeschlafene Füße
2 Gewürzt in homöopathischen Dosen
3 Mach’s wie Ilsebill: salze nach!
4 Ginge schon mal - fehlt nur eine Prise …
5 Schmeckt wie bei Muttern
6 Kochwasser aus dem Toten Meer?
7 Der Koch muss verliebt sein! Gebt mir Wasser!!
8 Für Ziegen eine Alternative zum Leckstein
9 Total versalzen - ungenießbar

oder aber:
SEL: „Stundenlang Eintöniges Labern“, daher SEL-FAKTOR (Studentensprech zur Bewertung von Lehrveranstaltungen):
je höher der SEL-Faktor, desto langweiliger die Vorlesung

SELF-Aktor : Auf Solo-Szenen spezialisierte(r) Pornodarsteller/in

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)