rulururu

post Arno Erich C. aus C.-R. zählt Kamelchen

August 9th, 2007

Abgelegt unter: Hebdomadar — Frolln Schmoll @ 08:27

Hebdomadar von griechisch: hebdomos = der Siebente.
Meiner Ansicht nach ist das Hebdomadar das siebente Dromedar einer Karawane. Da Sieben eine heilige Zahl ist, trägt dieses Tier die besonders wertvollen Heiligtümer der Karawane auf seinem Buckel. Das erste Dromedar ist das Protomadar, das zweite das Deuteromadar, das dritte heißt Tritomadar, und so weiter, eben bis zum Hebdomadar. Es folgen: das Oktamadar, das Nonamadar, das Dekamadar…
Ist doch logisch, woll! Oder nicht?

Und hoch

post Jens B. HATWASCHZUSAHN

Juli 26th, 2007

Abgelegt unter: Hebdomadar — Frolln Schmoll @ 15:18

Vorschlag:

HEBDOMADAR sagte der Polier im südwestdeutschen Neustadt bevor der junge Hilfsarbeiter den Sack Zement auf seinen Rücken wuchtete und darunter zusammenbrach. Sein IPOCKHIER hatte der nicht mehr vernommen.

Zweitmeinung:

Und der Polier wandt sich unter der schier erdrückenden Last, das Geschehen den Eltern des Verstorbenen erklären zu müssen, bis dieser bei den Ermittlungen der Polizei wieder zutage trat. Als dieser seine Zweitmeinung äußern wollte, hieß es nur: ADEHATHIERJANNISCHTZUSAHN!

Und hoch

post Halbes und Ganzes von Herrn Karl S.

April 15th, 2007

Abgelegt unter: Hebdomadar — Frolln Schmoll @ 11:22

HEBDOMADAR

halber Ritter der Artusrunde, wegen seiner extremen Erfolglosigkeit durchweg unerwähnt; Näheres ist den Nachrichten aus der Ritterschaft zu entnehmen:

Der halbe Ritter H.

So war das mit Hebdomadar:
Es saß die Tafelrunde
an Artus Hof, fraß boef tatar
so manche gute Stunde.
Der Becher ging die Runde,
der voll des süßen Weines war.

Das war nicht für Hebdomadar.
Er war nicht mit im Bunde.
Kein Schlückchen Wein, kein boef tatar,
er blieb im Hintergrunde,
ging Hungers vor die Hunde.
So war das mit Hebdomadar.

Er war ein halber Ritter nur,
fiel deshalb häufig um
aufgrund einbeiniger Statur.
Er lag dann stumm herum
im Refektorium
als tragisch traurige Figur.

Immer wenn Hebdomadar,
ganz ein halber Ritter,
glücklich hoch zu Pferde war
im schweren Schlachtgewitter
ward es meistens bitter
für unseren Hebdomadar.

So war das mit Hebdomadar,
wenn er beherzt zum Kampfe ritt:
Er trotzte der Gefahr
und ritt mit den Gefährten mit
bis wieder er vom Pferde glitt
weil er halb halt haltlos war.

Dabei war gar nicht einmal klar,
welche Hälfte fehlte:
Wars Hebdo- oder wars -madar?
Was ihn entsetzlich quälte,
woraufhin sich entseelte
ganz und gar Hebdomadar.

Es fehlte nun Hebdomadar
gänzlich der Ritterrunde.
Hier fraß mal wieder boef tatar
jeder im Artusbunde,
hört nicht die Trauerkunde:
So war das mit Hebdomadar.

Zweitmeinung:

HEBDOMADAR:

Tanz in Zeiten der Wiederverwertung.

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)