rulururu

post Jens B. gibt sich international

März 17th, 2010

Abgelegt unter: Lagting — Frolln Schmoll @ 08:42

LAGTING
Damenrat, aus dem Germanischen: Während die Männer berieten, wer als nächstes überfallen würde, berieten die Damen, was zu kochen wäre.

Nachschlag:
Walisisch für Kegeln. Gesprochen beinahe wie Englisch Yachting aber bitte mit sehr kehligem L, denn sonst wird es spanisches Segeln. Und das mögen die Brüder gar nicht.

Zweitmeinung:
Keine. Leichte. Aufgabe.

Und hoch

post Ulrike S. gibt sich unbegerührt

März 1st, 2010

Abgelegt unter: Lagting — Frolln Schmoll @ 13:28

Vorschlag:
Die brandaktuelle Modesportart dieses Winters. Genau genommen handelt es sich hierbei um eine Neuauflage des guten alten Eispfützen-Hüpfens, aufgepeppt jedoch durch eine Reihe von schicken Lagting-Accessoires mit eingearbeiteten Sicherheitspolstern und Prellschutzschildern, um der Rutsch-, Spritz- und Sturzgefahr entgegenzuwirken. Nicht zu vergessen die trendigen Neonfarben der schmutzabweisenden Schutzanzüge, dank der sich die Lagting-Athleten vorteilhaft vom Matschgrau der Eispfützen abheben.

Zweitmeinung:
LAG TING, im Computer-Fachchinesisch: der klassische Fall eines fehlgeschlagenen Logins trotz korrekter Eingabe sämtlicher Zugangscodes und Passwörter. (Oder, ganz un-konfuzianisch formuliert: leck-dings-des-depperte-kastl-do!)

3. Zur Fastenzeit und aus Sittlichkeitsgründen leicht verschlüsselt: Das Gegenteil des NOLI ME TANGERE

Und hoch

post Joachim K. und die These “Lachen ist gesund”

März 1st, 2010

Abgelegt unter: Lagting — Frolln Schmoll @ 13:24

Lagting die Dieser Begriff aus dem ->Altmittelniederländischen beschreibt eine zu dem Zeitpunkt dortzulande gerne und oft angewandte Foltermethode, bei der beide nackten Füße in einem gewissen Rhythmus mit Gänsefedern bekitzelt wurden, was bei den Delinquenten zu Dauerlachen mit möglicher Todesfolge durch -> Hyperventilation führte. Die zeitgenössischen Bewohner des englischen Königreiches übernahmen den Begriff als -> to laugh, laughing, auch heute noch gebrauchtes Wort für lachen

Und hoch

post Urs W. juckt es in den Fingern

Februar 27th, 2010

Abgelegt unter: Lagting — Frolln Schmoll @ 13:06

Thailändischer Rückenkratzer für Schalentiere. Entwickelt zuerst in Thailand von Tierschützern, die die Grausamkeit nicht mehr mitansehen vermochten, wenn es die Biester (Austern, Muscheln und so) juckte und sie sich keine Erleichterung verschaffen konnten.

Zweitmeinung:
Bayr. Ortschaft irgendwo zwischen Plattling und Engerling

Und hoch

post Lürikmeister Karl S. wächst Über (s)ich hinaus

Februar 27th, 2010

Abgelegt unter: Lagting — Frolln Schmoll @ 13:04

ursprl. lagthink permanenter fremdsprachlicher Blackout eines knatternden EU-Neukommissärs [Gerödel aus dem BaWü-Hintergrund: Höhöhöö! Viel blackouter ist doch die peinliche Inglischprechverweigerung jenes Fähnleinführers Außen]. Auch wieder wahr.

Zweitrücktritt (nolens volens)

Alberichs Superego

Das Über-Ich des Alberich
War neulich ihm (Anführungsstrich)
recht hinderlich (Abführungsstrich)
An und für sich.

Er wollte Kronjuwelen stehlen.
Das Über-Ich machte Querelen,
Es tat gar peinlich rumkrakeelen:
Das tut man nich.

Das war nu nix für Alberich.
Er fand das ziemlich aufdringlich
Vom zudringlichen Über-Ich
An und für sich.

Er wollte die Juwelen haben,
Nannte sie Sozialabgaben
Und überfiel die reichen Schwaben.
Die wehrten sich.

Sie wehrten sich gar fürchterlich.
Zerschlugen samt dem Über-Ich
Den räuberischen Alberich.
Und man verblich.

Was lernt uns das? (Moral):

Höre, wenn auch hinderlich,
Lieber mal aufs Über-Ich.

Outtake:

Das Über-Ich des Alberich
war fürsorglich nicht förderlich.
Verächtlich sei das Über-Ich
An und für sich.

Lyric cycle:
Lagthinks and Ragthings of social systems

Und hoch

post Arno Erich C. schlägt andere Töne an

Februar 27th, 2010

Abgelegt unter: Lagting — Frolln Schmoll @ 12:59

LAGTING:
Chinesisches Synonym für ein unmögliches Unterfangen. Geht auf den vom rechten Wege abgeirrten Shaolin-Mönch Lag Ting zurück, der im 16. Jahrhundert einen auf Alkohol basierenden Einweihungsweg eigener Prägung zu gehen versuchte. Zu jedem Schälchen Litschi-Schnaps schlug er ein Bronzeglöckchen an (”Ting”), nach jeweils 10 Litschis stieß er seinen Kopf gegen einen 3 Meter großen bronzenen Gong (”Lag”). Der Klang dröhnte machtvoll durch das ganze Tal. Es offenbarte sich ihm jedoch keine Vision der Gottheit, sondern - spätestens nach dem 3. Lag - nur gemeines Schädelweh in mindestens 3 Dimensionen.

Zweitmeinung: Im Jahre 1963 in Japan erfundene Vorrichtung zur Einschlaf-Erleichterung für Kleinkinder: Künstliche Mutterbrust mit simuliertem Herzschlag.

crazy_inventions_of_the_past_20.jpg
Quelle: http://www.sinnfrei.ch/wordpress/?p=1179 ==> crazy_inventions_of_the_past_20.jpg

Drittmeinung: Kratzgeräusch des Pendelschattens, der bei sehr, sehr alten Wanduhren im Lauf der Jahrhunderte seine Spur in die hintere Gehäusewand gefräst hat.

Und hoch

post Michael G. aus Berlin-Matschlottenburg singt immer tiefer

Februar 27th, 2010

Abgelegt unter: Lagting — Frolln Schmoll @ 12:44

LAGTING
Onomatopoetische Schlagzeug-Imitation jüngeren Datums, eng verwandt mit “booomtchicke-booomtchicke” und dem in der Karnevalszeit so beliebten “brrrifftataa, brrrifftataa”.
Vom gemeinsamen Urahn “húmtataa-húmtataa” und seinem frühen Welthit “…und dann geht’s Humta humta humta tätärää” mit seiner Fußballstadionvariante “Uffta Uffta” stammen auch der minimalistische Diskothekendauerbrenner “umpf! umpf! umpf! umpf!” (besonders beliebt die Instrumentalversion) sowie das legendäre “Dubcek, Dubcek: Mao-Tse-Tung…” ab.

LAGTING
Verlaufsform des anglophonen Verbs “to lagt: (einstecken)”, dessen abgeleitete Form “to collagt: (Spenden sammeln)” deutlich populärer ist. Als “Lagting” bezeichnet man neuerdings auch das Vorgehen von Geschäftsführern gemeinnütziger Gesellschaften (z.B. “Treberhilfe”), die Kritik und Zweifel an der Angemessenheit eines Maserati als Firmenwagen mit “Ach lagt mich doch…” (sinngemäßes Zitat/nicht wörtlich belegt) abtun.

LAGTING:
Ehrgeizige Eltern:
Lerne Alles! “Größter Teil” Ist Nicht Genug!
Jetset:
Luxus Allein Gilt. Teuer Ist Nicht Genug!
Gothic-Fans:
Letzter Aller Genüsse: Tod In Netter Gesellschaft

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)