rulururu

post Beim Einseifen versteht Ulrike S. keinen Spaß

Februar 14th, 2010

Abgelegt unter: Galjass — Frolln Schmoll @ 20:43

Vorschlag:
Wie wahr: mit Gallseife sollte man weder juxen noch spaßen!

Deshalb ein ganz anderer Vorschlag:

Eine Eselsbrücke für Menschen, die sich den Begriff galvanisieren nicht merken können. Das -jass steht abgekürzt für irgendwas und lässt sich auch erfolgreich auf verwandte technische Termini anwenden: goljass (vergolden), kupjass (verkupfern), chrojass (verchromen), foprojass (der Fotoreproduktion unterziehen).

Zweitmeinung:
Eine anwenderfreundliche Formel zur Umrechnung von Gallonen in das Litermaß. Das Ergebnis in runden Zahlen ist bei diesem Verfahren garantiert, die Treffsicherheit allerdings weniger.

3. Das alljährliche jeckische Fassdaubenrennen auf dem Gallerberg. Dazu grüßen die galizischen Jecken mit ihren in unsagbar schrillen Jasmin-in-Silber gewirkten Satin-Imitat-Silikonmützen: Galjass allerseits!

Und hoch

post Joachim K. lässt die Puppen tanzen

Februar 13th, 2010

Abgelegt unter: Galjass — Frolln Schmoll @ 19:20

Galjass der Wie dieses Wort aus den Küstengebieten Louisianas seinen Weg in die deutsche Sprache gefunden hat, ist heute nicht mehr nachvollziehbar. Es beschreibt schlicht und ergreifend eine ausschließlich aus Frauen bestehenden Gruppe, die sich der Darbietung der dort üblichen Musik -> Jazz widmet.

Und hoch

post Markus E. weiß, warum die Gondeln Trauer tragen

Februar 13th, 2010

Abgelegt unter: Galjass — Frolln Schmoll @ 14:54

Unter venezianischen Karibophilen beliebter Jamaikanizismus für “Gondolieri”. Venedigs älteste Calypso- und Reggae-Band “Lyron Bee and the Gondoleers” schreibt sich selbst häufig als “Lyran Bee an dem Galjass”.

Und hoch

post Dem Herrn Lürikmeister wird der Kragen eng

Februar 13th, 2010

Abgelegt unter: Galjass — Frolln Schmoll @ 13:38

Weiberfastnachtskrawatte, die von Närrinnen und Narhallesinnen mit kastrationsartigen Scherenschnitten am Mann (!) in den geknoteten (Gal = Geknotet am Lümmel; s. a. -> Galgen) und frei schwingenden (sic!) Teil (Jass = Jetzt aber schnell schwingen; s. a. -> Schwingerclubs, -> Jassen) zerlegt wird. [Erwartungsgemäß wird der Schweizer jetzt böse. So what. Der wird doch immer böse, selbst wenn wir uns nur paar CDs kaufen.]

Gezweitmeinung

Aus gegebenem Galjass

Wird mir der Jass vom Gal geschnitten
An der Weiber Fassenacht
Ruf ich empört: Ich muss doch bitten!
Werde dann noch ausgelacht.

O Närrin und auch Narhallesin,
In Wahrheit willst du mich kastrieren,
Der ich eh am Herzen weh bin.
Muss ich denn meinen Jass verlieren?

Was soll der Gal am Hals alleine
Denn noch viel an Schönheit bringen?
Mirdochejal! hör ich dich kleine
Galjasskastrateuse singen.

Zyklus: Ja, das Studium der Weiber …

Und hoch

post Arno Erich C. wird von Damonen gejagt

Februar 12th, 2010

Abgelegt unter: Galjass — Frolln Schmoll @ 20:40

Akronym: “Gangster aller Länder, jagt Antonio Stefano Salvatore!” Sizilianische Version der Fatwa gegen den als unerbittlicher Mafiajäger bekannt gewordenen Oberstaatsanwalt, der auf der langen Todeskandidatenliste der Cosa Nostra ziemlich weit oben steht.

Zweitmeinung: Atemloses Japsen des Damon in Schillers “Bürgschaft” ob der unendlichen Mühen, seinen als Bürgen in der Gewalt des Tyrannen verbliebenen Freund noch lebend zu erreichen. Siehe auch die auf Schumi und Damon Hill umgedichtete Version der Ballade.

Und hoch

post Oberkapellmeister Michael G. aus Berlin-Berlinalenburg (musi)ziert sich

Februar 12th, 2010

Abgelegt unter: Galjass — Frolln Schmoll @ 20:31

GALJASS
Immer wieder erfreuen PolitikerInnen die Wählerschaft mit Musik. Ein stilistisch wie politisch weiter Bogen spannt sich von Walter Scheels “Hoch auf dem gelben Wagen” über Kerstin Kaiser (Brandenburger Linke mit MfS-Vergangenheit) mit ihrer CD “Roter Mohn”, die von Stasiopfern auch als “Roter Hohn” bezeichnet wird, bis hin zu den Grünen der Hamburgischen Bürgerschaft, der GAL-Fraktion; deren konzertierte Verlautbarungen, geprägt von gelegentlichen Dissonanzen und synkopierenden Rhythmen, von ihren politischen Gegnern bisweilen spöttisch als GAL-JAZZ bezeichnet werden. Legendär ihr “Ole,” (NICHT Olé!!), “wir fahr’n in’ Puff nach Barcelona…” als “Burschi, kose!”-Kontaktaufnahme mit der Elbhanseatischen CDU!

Zweitmeinung:
GALJASS

Spitzname, der Friedbert Pf. (hinter seinem Rücken) zugeordnet wird, da dieser in geselliger Runde ständig mit seinen Lateinkenntnissen hausieren geht. Besonders gern zitiert er natürlich auswendig! den Anfang von Cäsars “De bello Gallico”: “Galljass omnis divisa in partes tres…”

Und hoch

ruldrurd
Powered by WordPress
Entries (RSS) and Comments (RSS)