rulururu

post Christian R. hat a Meise!

August 7th, 2009

Abgelegt unter: Anantapodoton — Frolln Schmoll @ 21:22

In der der mykenischen Zeitrechnung bezeichnet Anantapodoton die Tage der Vollendung des zwölften Jahres. Dabei folgte auf zwei Festtage, die jeweils für eines der abgelaufenen Jahre standen, ein Fasttag, sodass ein Anantapodoton insgesamt 17 Tage dauerte.

***
1. (Med.): a) durch Ameisenbisse am Gesäß hervorgerufen (a. Dermatitis); b) im durch Ameisenbisse am Gesäß hervorgerufenen Zustand.
2. das, -s, -e (Med.); a) durch Ameisenbisse am Gesäß hervorgerufene Hautreizung; b) anantapodotone Dermatits
3. Hauptfigur des Stückes “Die Ameisen” des griechischen Komödiendichters Aristophanes. In der Figur des Philosophen Anantapodoton, der sich auf dem Athener Marktplatz nackt in einen Ameisenhaufen setzt und sich von den Tieren beißen lässt um nicht einzuschlafen und so auch nächtens zu den Leuten sprechen zu können, verspottet Aristophanes wie auch in anderen Werken seinen Zeitgenossen Sokrates.
***

Und zudem:
***
Wort, Wortgruppe oder Satz, die weder vorwärts noch rückwärts gelesen Sinn ergeben. Siehe auch: Notodo Patnana
***

Und hoch

ruldrurd
Nächste Seite »
ruldrurd
ruldrurd

  • WP
  • ruldrurd
    Powered by WordPress
    Entries (RSS) and Comments (RSS)